Skip to main content
Enthält Werbe-Links

Xiaomi: MIUI 7 wird in Zusammenarbeit mit AOKP entwickelt

Bei den großen Software-Teams für Android geht es in der jüngeren Vergangenheit kaum anders zu, als bei den Transferverhandlungen im Fußball: Die CyanogenMod hat sich hier etwa von OnePlus getrennt, um mit Micromax zusammenzuarbeiten und OnePlus wiederum hat sich für das OxygenOS Mitglieder des Paranoid Android-Teams an Bord geholt. Auch Xiaomi will sich nun die Mitarbeit von Entwicklern aus der Community sichern und arbeitet aktuell wohl mit den Machern des AOKP-ROM zusammen.

AOKP steht hierbei für Android Open Kang Project – nicht zu verwechseln mit dem Android Open Source Projekt (AOSP), an das der Name des Teams sicherlich angelehnt ist. Kang bedeutet hierbei, dass man sich unumwunden auch an den Entwicklungen anderer Software-Teams bedient. Das ist natürlich unter Android nur zum Vorteil der Nutzer selbst und wird daher auch nicht so eng gesehen. Xiaomi dagegen ist als chinesischer Smartphone-Hersteller im Moment im Aufwind und hat mit der MIUI-Oberfläche ebenfalls ein eigenes ROM am Start, in der neuen Version 7 sollen dann beide System ein klein wenig verschmelzen. Optisch wird bei MIUI vermutlich alles beim Alten bleiben, wohingegen zahlreiche Tweaks von AOKP Eingang finden könnten. In jedem Falle wird der nächste Release von MIUI unter Android 5.1 Lollipop stattfinden.

Auch Nutzer hierzulande dürfen bereits gespannt auf das Ergebnis der Kooperation sein, denn schließlich gibt es MIUI Custom-ROMs für eine Vielzahl von verschiedenen Geräten.

[referenz link=“http://www.gsmarena.com/xiaomi_teamed_up_with_aokp_to_work_on_miui_7-news-11765.php“ name=“GSM Arena“]


Ähnliche Beiträge