Skip to main content
Enthält Werbe-Links

Amazon Fire Kids Edition

(4 / 5 bei 239 Stimmen)

71,09 €

Preis inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. Juli 2018 18:03
Displaygröße7 Zoll
DisplayauflösungWSVGA (1024 x 600 Pixel)
BetriebssystemFire OS
Interner Speicher16 GB
KonnektivitätWLAN
Kamera2 Megapixel
Dicke25.5 mm
Gewicht405 g
Akku2980 mAh

Mit dem Amazon Fire Kids Edition bietet der Versandhandels-Riese Amazon schon für die Kleinsten den Einstieg in die Tablet-Welt an. Das 7-Zoll-Tablet kommt dabei mit einer speziellen Hülle, einem angepasstem Android und einer sehr umfassenden Zwei-Jahres-Garantie zum Kundennachwuchs. Was das Modell wirklich leistet, haben wir uns angeschaut.

1. Design und Verarbeitung

Das Grundgerüst des Amazon Fire Kids Edition ist ein normales 7-Zoll-Tablet, das allerdings recht große Ausmaße erreicht. Wie eingangs erwähnt schickt Amazon aber eine spezielle Hülle mit, die sich leicht aufziehen lässt. So geschützt übersteht das Tablet, das dann insgesamt 219 x 138 x 25,5 Millimeter groß und mit 405 g auch recht schwer ist, einige Abstürze völlig unbeschadet.

Die Hülle selbst ist auch gut durchdacht, denn sie lässt sich nicht nur leicht aufziehen, sondern verdeckt auch nur den Bildschirmrand ein wenig. Die Anschlüsse für Kopfhörer und Ladekabel liegen frei und können somit gut genutzt werden. Bei der Farbauswahl waren die Entwickler hingegen nicht gerade kreativ: Die Jungs werden wohl das blaue bevorzugen, die Mädchen eher das pinke. Coole Designs sucht man vergeblich.

2. Leistung

Für ein Tablet dieser Preisklasse bewegt sich das Kinder-Tablet auf durchschnittlichem Niveau. Zwar hat der auf 1,3 GHz getaktete Vierkern-Prozessor, ein MT8127 von MediaTek, ordentliche Leistungsreserven, allerdings wird dieser von den spärlichen 1 GB Arbeitsspeicher doch etwas ausgebremst. Zusätzlich mit dem eingeschränkten Fire OS ergibt das ganze teils längere Wartezeiten.

Sind mehrere Spiele und Apps geöffnet können selbst einfache Eingaben zu einem kleinen Geduldsspiel werden. Wichtig ist es daher, dem Kind trotz des abgespeckten Betriebssystems die Nutzung zu erklären, damit nur eine oder wenige Programme gleichzeitig offen sind.

3. Software

Das Fire OS basiert wie bei den Erwachsenen-Tablets auf Android Version 5. Und beweist auch hier die entsprechenden Schwächen, wie beispielsweise die bereits erwähnte Performancebeeinträchtigung. Ein Zugriff auf Google-Dienste wie Google-Chrom und der Google App Store ist nicht integriert. Amazon setzt hier auf Eigenentwicklungen. Der Zugriff auf das Internet und den App Store lässt sich je nach Alter des Kindes individuell einschränken.

4. Bedienung

Durch die veränderte Bedienungsoberfläche fällt es Kindern leichter, das Amazon Fire Kids Edition zu nutzen. Alles ist kindgerecht eingerichtet und es finden sich schon eine gewisse Anzahl von Spielen und Apps darauf. Auch Kinderfilme und -musik lässt sich so abspielen, wobei unverständlicherweise von Serien ein paar Staffeln fehlen.

Ein kleines weiteres Manko: Apps, die man im Erwachsenen-Modus installiert, kann man nicht auf das Kinderprofil übertragen. Man muss dazu den Appzugriff frei geben und dann die App über den Kindermodus installieren. Wenn man dann den Zugriff auf den Appstore sperren will muss man wieder das Profil wechseln, und dann wieder zurück, damit das Kind die App dann im entsprechenden Profil nutzen kann. Das ist unnötig kompliziert.

5. Display

Um trotz des, später noch erwähnten, guten Services den Preis niedrig zu halten hat Amazon offenkundig am Display gespart. Es entspricht dem des eigentlichem Amazon Fire und ist damit meilenweit von HD entfernt. Das Amazon Fire Kids Edition gibt Spiele und Videos mit nur 1024 x 600 Pixeln wieder, auch die Farbechtheit ist alles andere als fantastisch.

Die maximale Helligkeit von 484,4 Candela pro Quadratmeter ist hingegen gut und erlaubt es den Kindern auch, das Tablet unter Sonneneinstrahlung zu nutzen.

6. Kamera

Wie ein normales Tablet besitzt auch das Fire Kids Edition zwei Kameras, vorn mit 0,3 Megapixel, hinten mit 1,9 Megapixel. Wie schon das Display ist für anspruchsvolle Nutzer unzureichend, Fotos werden nur unscharf und mit verfälschten Farben angezeigt. Ob sich die Kinder daran stören ist hingegen eine andere Frage.

7. Konnektivität und Datenverbindung

Woran sich Kinder eventuell eher stören ist der Internetzugang. Beim Amazon Fire Kids Edition setzt Amazon ausschließlich auf WLAN. Hierbei wird auch ausschließlich das 2,4 GHz-Frequenzband und dabei die WLAN-Standards 802.11b+g+n unterstützt. Das reicht zwar grundsätzlich aus, wenn allerdings viele WLAN-Netze in der Umgebung sind kann dies wie bei jedem WLAN-Gerät zu einer deutlich verlangsamten Geschwindigkeit führen. Die Unterstützung des 5 GHz-Bandes wäre in dieser Preisklasse allerdings auch völlig ungewöhnlich. Daneben gibt es noch Klinkenbuchsen für Kopfhörer und Bluetooth.

8. Speicher und Akku

Nach mehreren Weiterentwicklungen kommt die Fire Kids Edition mit 16 GB integriertem Speicher daher, der sich über eine MicroSD-Karte um 128 GB erweitern lässt. Das ist für Kinder durchaus ausreichend. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls gut und beträgt bei intensiver Nutzung zwischen 7 und 7,5 Stunden. So lässt sich das Modell auch auf längere Autofahrten ohne zwischenzeitliches Laden nutzen.

9. Fazit zum Amazon Fire Kids Edition

Die Fire Kids Edition erlaubt sich einige Schwächen – doch insgesamt gesehen darf es das auch. Insgesamt ist das Tablet gut verarbeitet, hat eine sichere und gut zu bedienende Benutzeroberfläche für Kinder und übersteht auch einige Stöße. Und das alles zu einem guten Preis.

Das beste kommt zum Schluss: Amazon packt nicht nur Free Time für den Zugriff auf viele kinderfreundliche eBooks, Apps, Filme und Fernsehserien für 12 Monate kostenfrei mit drauf sondern noch eine zweijährige, umfangreiche Garantie. Sollte das Kind in diesen zwei Jahren es doch irgendwie schaffen, das Gerät zu beschädigen, tauscht der Versandhändler das Gerät kompromisslos aus.


71,09 €

Preis inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. Juli 2018 18:03

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück