Skip to main content
Enthält Werbe-Links

Samsung Galaxy Tab A 10.1

(4.5 / 5 bei 112 Stimmen)

205,00 €

Preis inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. September 2018 18:07
Displaygröße10.1 Zoll
DisplayauflösungFullHD (1920 x 1200 Pixel)
BetriebssystemAndroid
Interner Speicher16 GB
KonnektivitätWLAN, GPS, Bluetooth, 3G (optional), LTE (optional)
Kamera8 Megapixel
Dicke8.2 mm
Gewicht525 g
Akku7300 mAh

Seit Juni 2016 bietet Samsung den Nachfolger des Galaxy Tab A an. Der Hersteller verspricht, dass das Tablet bei etwa gleich bleibenden Preisen deutlich aufgewertet wurde. Vor allem das neue Breitbild-Display verspricht einiges. Was das neue Mittelklasse-Modell zu bieten hat haben wir uns angeschaut.

1. Design und Verarbeitung

Schon auf den ersten Blick erkennt man den Nachfolger des äußerst beliebten Samsung-Tab. Durch die Umstellung des Seitenverhältnis ist das Tablet mit 254,2 mm breiter und dafür nicht mehr so hoch (155,3 mm). Die Tiefe hat sich um etwa 10% auf 8,2 mm erhöht. Mit 520 g ist es zudem recht schwer.

Wie schon beim Vorgänger erreicht Samsung den günstigen Preis durch eine Menge Plastik, das aber insgesamt gut verarbeitet ist. Quietschgeräusche sind ein Fremdwort, und jeden Biegeversuch wehrt das Tablet erfolgreich ab.

Bei der Farbgestaltung hat sich Samsung nichts neues einfallen lassen: Die Auswahl beschränkt sich auf Schwarz und Weiß, während die bei anderen Herstellern bekannte silberne Farbe fehlt.

2. Leistung

Unter der Haube werkelt ebenfalls ein neues Herz: Der Exynos 7870 besitzt acht Kerne und taktet mit 1,6 GHz. Der flotte Antrieb wird durch 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Im Leistungstest zeigt sich, dass man flott zwischen verschiedenen Apps wechseln kann und auch innerhalb der Apps mit einer ordentlichen Geschwindigkeit gearbeitet wird. Bei schnellem Scrollen im Webbrowser zeigen sich meist keine und wenn dann nur geringe Verzögerung. Für die Wiedergabe von HD-Videos ist die Leistung mehr als ausreichend.

3. Software

Samsung liefert das Galaxy Tab A 10.1 mit der Android-Version 6.0 aus. Wahrscheinlich, wenn auch nicht bestätigt, wird sich das Tablet später auch auf neuere Versionen updaten lassen. Genug Leistung wird dafür jedenfalls geleistet.

Die Benutzeroberfläche wurde etwas angepasst, so dass man unter anderem die Multi-Windows-Funktion zum gleichzeitigen Ansehen verschiedener Apps nutzen kann. Ansonsten sind alle Google Dienste wie Google Chrome und der Google Play Store vorinstalliert. Zudem hat man Zugriff auf den Samsung App Store.

4. Bedienung

Viele Apps sind beim Samsung Galaxy Tab A bereits auf dem Startbildschirm angeordnet, so dass man nach dem Einschalten sofort loslegen kann. Die Menüführung ist einfach und erklärt sich von selbst, alle Programme reagieren schnell und das deutlich verbesserte Display – dazu gleich mehr – reagiert gut auf alle Eingaben wie Zoomen. Aufgrund der Größe und des Gewichts fühlt sich das Tablet etwas sehr klobig an, liegt aber ansonsten gut in der Hand.

5. Display

Wie bereits angesprochen hat Samsung beim Display den größten Sprung gewagt. Es handelt sich nun nicht mehr um ein 4:3-Modell, sondern besitzt ein Seitenverhältnis von 16:10. So lassen sich auch aktuelle Blockbuster gut anschauen.

Fast das komplette Display wird nun für den Film genutzt, so dass breite, schwarze Streifen der Vergangenheit angehören. Es wird nun Full-HD mit 1920×1200 Bildpunkten unterstützt, so dass Fotos und Videos gestochen scharf angezeigt werden.

Man kann auch mit mehreren Personen aus verschiedensten Blickwinkeln auf das Tablet schauen und erkennt die gute Farbechtheit. Kritik gibt es hingegen an Helligkeit und Kontrast, die eher mittelmäßig sind. Auch die die Lautsprecher sind nicht optimal verbaut, so dass kein wirklich guter Stereosound aufkommt.

6. Kamera

Zwar hat Samsung auch bei der Hauptkamera nachgerüstet, allerdings erkennt man hier am deutlichsten, dass das Tab A 10.1 zur Mittelklasse gehört. Sie besitzt nun 8 MP und löst mit maximal 1920 x 1080 Pixel mit 30 fps auf.

Die so produzierten Videos und Bilder sind weiterhin eher von mäßiger Qualität. Die Frontkamera hat sogar nur 2 MP und ist gegenüber dem Vorgänger nicht verbessert wurden.

7. Konnektivität und Datenverbindung

Das Samsung Galaxy Tab A 10.1 unterstützt nun auch Bluetooth 4.2. Ansonsten hat sich nichts weiterentwickelt, wobei dies auch nicht unbedingt notwendig war.

Beim WLAN wurde beim Vorgänger ohnehin schon das 2,4- wie auch das 5 GHz-Frequenzband unterstützt, ebenso wie der besonders flotte ac-Modus. Daran hat sich genauso wenig geändert wie an der optionalen LTE-Funktionalität bis 150 MBit/s. Das entspricht dem Klassenstandard und reicht auch völlig aus. Im Test zeigt sich, dass alle Verbindungen flott arbeiten. Weiterhin wird GPS unterstützt, allerdings gibt es immer noch keine NFC-Unterstützung.

8. Speicher und Akku

In der einzigen Variante besitzt das Samsung Galaxy Tab A 10.1 16 GB. Davon sind allerdings nur knapp über 8 GB nutzbar, was heutzutage für fast alle Nutzer zu wenig sein dürfte.

Der Speicher ist durch eine MicroSD-Karte erweiterbar, wobei Samsung von maximal 200 GB zusätzlich spricht. Allerdings wird gemunkelt, dass die neue 256 GB-Speicherkarte von Samsung ebenfalls erkannt wird, was wir im Test mangels entsprechender Karte allerdings nicht überprüfen konnten. Nicht alle Apps lassen sich extern speichern – so dass man vorab genau prüfen sollte, ob die Speicherkapazität reicht.

Mehr als ausreichend ist hingegen die Laufzeit des Tab A. Für das recht hohe Gewicht wird man mit einem Akku belohnt, der im Durchschnittstest über 18 Stunden durchhält. Auch bei reiner Videowiedergabe hält das Tablet weit mehr als 10 Stunden durch. Das sind absolute Topwerte in dieser Kategorie.

9. Fazit zum Samsung Galaxy Tab A 10.1

Samsung hat mit dem Galaxy Tab A 10.1 einen deutlichen Qualitätssprung vollzogen. Das man trotz verbessertem Display, schnellerem Prozessor und verlängerter Akkulaufzeit keinen deutlich höheren Preis verlangt ist eine echte Kampfansage an die Konkurrenz.

Das Tablet ist für alle Anwendungen gut geeignet, allerdings kann man es aufgrund der klobigen Abmessungen und des hohen Gewichts mit zierlichen Händen nur sehr schlecht unterwegs nutzen. Einzig beim internen Speicher würden wir empfehlen, dass Samsung etwas nachbessert.


205,00 €

Preis inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. September 2018 18:07