Skip to main content

LG G Stylo: Neues Phablet mit Stylus vorgestellt

Wenn es um Geräte mit Stylus geht, ist Samsung mit der Galaxy Note-Reihe definitiv im mobilen Sektor die Nummer 1 – dennoch finden viele Kunden den Preis der Phablets ein wenig überzogen und suchen möglicherweise nach günstigeren Alternativen. Für diejenigen, die den Stylus eher für kurze Notizen benötigen und gar keine Kunstwerke damit anfertigen wollen, hat LG mit dem G Stylo einen neuen Kandidaten auf dem Phablet-Markt in Südkorea vorgestellt.

Bei den Spezifikationen sollte man sich hierbei lieber nicht allzu viel erhoffen: So kommt das Gerät mit einem 5,7-Zoll-Display bei einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, was definitiv nicht mehr zeitgemäß ist. Darüber hinaus kommt der 1,2 GHz taktende Qualcomm Snapdragon 410 zum Einsatz, bei dem es sich um einen Quad Core-Prozessor handelt. Das klingt im ersten Moment nach viel Leistung, tatsächlich ist der Prozessor aber eher für seine Stromeffizienz bekannt. Alltagsanwendungen laufen zwar mit der CPU flüssig und zuverlässig, intensives High End-Gaming sollte man damit aber nicht betreiben.

Darüber hinaus gibt es 1,5 GB RAM, 8 GB internen Speicher, eine 5 bzw. 8 Megapixel-Kamera und einen 3.000 mAh starken Akku. Der Fokus des Gerätes liegt klar auf dem in einem Schacht verbauten Stylus, der jedoch eine vergleichsweise breite Spitze besitzt. Dieser funktioniert ähnlich wie die kapazitiven Stifte, die man auf Amazon für jedes beliebige Smartphone kaufen kann, allerdings ist der Digitizer des LG G Stylo wohl erheblich feinfühliger und kann dadurch auch etwas dünnere Spitzen erkennen. Insgesamt also eine Art Budget-Lösung, die für die meisten Nutzer aber völlig ausreichen dürfte. Wann das LG G Stylo nach Deutschland kommen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

[referenz link=“http://www.slashgear.com/lg-takes-another-stab-at-a-penabled-phablet-with-the-g-stylo-22380200/“ name=“Slashgear“]



Ähnliche Beiträge