Skip to main content

Gesponsertes Video: IBM-Experten erklären Big Data & Analytics

Völlig selbstverständlich verwenden wir täglich wir unser Notebook, Smartphone oder Tablet und vernetzen uns darüber mit der Außenwelt. Dass dabei riesige Datenmengen produziert werden, mag uns vielleicht noch einleuchten – doch was mit diesen Daten passiert, entzieht sich meist unserer Kenntnis. Zweifelsohne ist es wichtig, darauf zu achten, wem man welche Informationen preisgibt; auf der anderen Seite zeigen Beispiele wie Google Now und deren personalisiertes Nutzungserlebnis bereits heute, welche enorm praktischen Vorteile „Big Data“ für jeden einzelnen Endverbraucher haben kann.

Die Datenerfassung findet schon längst nicht mehr nur über unsere mobilen Geräte statt, sondern zunehmend auch über Alltagsgegenstände wie Autos, Fernseher, Kühlschränke oder sogar Stühle. Was zunächst banal und sinnlos erscheint, kann im Endeffekt beispielsweise durch Vernetzung der Fahrzeuge im Straßenverkehr Unfälle oder Staus verhindern.

IBM auf der CeBIT

Zahlreiche solcher Nutzungsszenarien gab es vor einem Monat bei IBM auf der CeBIT 2014 in Hannover zu sehen. Die Firma ist einer der Vorreiter in den Bereichen Big Data sowie Analytics und hat unter anderem das Computersystem „Watson“ entwickelt, welches die menschliche Sprache versteht, analysiert und passende Antworten gibt. Die Entwickler verfolgen das Ziel, dass sich Watson so weit wie möglich den kognitiven Fähigkeiten des Menschen annähern soll, um selbständig Schlüsse aus den Informationen zu ziehen. Sowohl für die Gesellschaft als auch in der Wirtschaft kann damit ein echter Mehrwert geboten werden. Einer der möglichen Einsatzbereiche ist die Medizin, wo Ärzte in Echtzeit über ihr Tablet Details zur Patientenakte abfragen können.

IBM Watson

Ein weiteres Projekt von IBM, bei dem sich die Vorzüge von Big Data zeigen, ist die Partnerschaft mit einem US-amerikanischen Hersteller für Bodytracker. Hier arbeitet man an einem automatischen personalisierten Coach für die Gesundheits- und Fitnessberatung, welche auf der Erfassung von Nutzerdaten und deren Analyse sowie Auswertung basiert.

Was also unter dem Deckmantel „Big Data“ auf den ersten Blick etwas langweilig klingen mag, hat für Consumer und Unternehmen am Ende einen unglaublich praktischen Nutzen. Auf der CeBIT hat IBM deshalb einige Videos produziert, um Interessierten das Thema näher zu bringen. Neben „Big Data / Analytics“ wurden bei IBMExperts@CeBIT auch die Themenkomplexe „Cloud“, „Social“ und „Mobile“ besprochen. Über verschiedene Internetplattformen konnte man Fragen stellen, die dann live von IBM-Experten beantwortet wurden. Moderiert wurde das Ganze von Alexandra, die auf durchaus unterhaltsame Art und Weise die eher trocken wirkenden Themen rüberbringt. Aber seht selbst:

Am Ende des Videos gelangt ihr auch zu den anderen Clips, die auf der CeBIT entstanden sind. Alternativ könnt ihr natürlich auf dem YouTube-Kanal von IBM vorbeischauen.

Dieser Artikel wurde gesponsert von IBM.



Ähnliche Beiträge