News

Windows RT: Microsoft testet Outlook, Windows-RT-Unterstützung noch ungewiss

Outlook microsoft
Geschrieben von Tuan Le

Ich persönlich habe Outlook noch nie genutzt, aber gerade für viele Geschäftskunden dürfe die Synchronisation mit Outlook ein wichtiger Faktor sein. Seltsamerweise hat Microsoft schon des häufigeren in der Vergangenheit bei eigenen Betriebssystemen die Outlook-Synchronisation erschwert, auch unter Windows RT findet sich trotz eigentlich kompletter Office-Suite nur eine extrem magere Version als E-Mail-Client von Outlook. Neuen Gerüchten zufolge befindet sich ein vollwertiger Outook-Client zwar schon im Test, jedoch mit ungewissem Ausgang.

Möglicherweise wird Microsoft nämlich gänzlich auf eine Outlook-Implementierung unter Windows RT verzichten, etwa weil man der Ansicht ist, dass die Geschäftskunden ohnehin zum Microsoft Surface Pro greifen werden. In der Regel dürfte dies auch der Wahrheit entsprechen, es wäre allerdings nicht klug die ohnehin schon wenigen Surface-RT-Nutzer noch weiter zu verärgern.

Der Release des Microsoft Surface Pro sollte in Kürze anstehen, doch da der Preis fast doppelt so hoch liegt, wie beim normalen Surface ist ein bahnbrechender Verkaufserfolg eher unwahrscheinlich. Windows 8 konnte die positiven Prognosen vieler Experten bislang nicht erfüllen und ist im Moment auf dem Tablet-Markte eher ein Nischenprodukt.

 via slashgear

Über den Author

Tuan Le

Tuan Le ist Mathematikstudent und loyaler Befürworter des Android-Betriebssystems.