Sony Xperia Z: Ab März in Thailand für 500 Euro erhältlich

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Sony Xperia Z Thailand

In Thailand wird das Sony Xperia Z bereits jetzt zu einem Preis von 500 Euro beworben - der Release liege aber erst im März.


Hin und wieder kann es nicht schaden, einen überregionalen Blick zu werfen und diesmal ergeben sich in Thailand neue Hinweise zum Release des Sony Xperia Z. Auf einem Werbebanner wird das Xperia Z laut smartdroid dort für einen Preis von umgerechnet etwa 500 Euro beworben – das liegt etwa auf dem Niveau anderer aktueller Spitzenmodelle und ist aufgrund der starken Hardware wohl ein gerechtfertigter Preis. Lediglich der Auslieferungstermin im März scheint ein wenig spät zu sein.

Wie gewohnt darf man sich auf eine solide Verarbeitung und gute Materialwahl beim Xperia Z freuen, die Hardware ist mit Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, 2 GB RAM und Full-HD-Display ebenfalls schlagkräftig genug, um das Sony Xperia Z zum Verkaufserfolg werden zu lassen. Gespannt sein darf man auch auf die 13-Megapixel-Kamera, bislang setzte Sony mit seinen mobilen Kameras nämlich noch vor Samsung und HTC Maßstäbe in Sachen Bilddynamik und Schärfe.

Da sich der Fokus immer mehr in Richtung Smartlets verschiebt und die Hersteller immer größere Smartphones bauen, stellt sich die Frage, wann endlich größere Android-Tablets kommen. Es gibt durchaus viele Nutzer, die sich etwa ein Galaxy Note 10.1 im A4-Format wünschen, weniger als Tablet zum Surfen auf der Couch, sondern als echte Arbeitsstation. 11,6-Zoll bei passender Materialwahl könnte sich daher als ein gutes Format erweisen, welches ja auch bei vielen Windows-8-Geräten zum Einsatz kommt.


 via tabtech