Samsung: Weitere Updates zur Beseitigung der Exynos-Sicherheitslücke ausgerollt

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Galaxy Note 2

Samsung arbeitet weiterhin mit Hochdruck daran, die Sicherheitslücke in Geräten mit Exynos-Prozessor über Updates zu beheben.


Vor einiger Zeit hat ein Nutzer auf XDA-Developers bei der Suche nach einer einfachen Root-Methode eine Sicherheitslücke entdeckt, die die meisten Geräte mit Exynos-Prozessor betreffen. Durch diesen Fehler im System wird es im Prinzip möglich, Dateien im System ohne vorherige Genehmigung des Nutzers via SuperUser zu verändern und somit erheblichen Schaden anzurichten. Mittlerweile hat Samsung ein Update für das Galaxy Note 2 und das Galaxy Note 10.1 ausgerollt, für das erste Galaxy Note steht ein Patch allerdings nach wie vor aus und auch das Galaxy S2 und S3 sind noch davon betroffen.

Auch dürfen sich nicht alle Nutzer des Galaxy Note 10.1 über ein Update freuen, bislang scheinen nur die Besitzer eines Note mit 3G-Modul ein Update erhalten zu haben, während die Wi-Fi-Only-Variante noch ohne Update dasteht. Nach dem Update läuft auf dem Galaxy Note und dem Note 10.1 die Version Android 4.1.2, eventuell wird Samsung die Sicherheitslücke gleich mit dem Update auf eine neuere Version von Android beheben. Das wäre allerdings ein sehr fragwürdiges Vorgehen, da das Beheben von Sicherheitslücken in jedem Falle Vorrang haben sollte.


 via golem   Quelle: Android-Hilfe