Microsoft Surface RT: Verfügbarkeit auf dem Markt verbessert sich

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Microsoft Surface Tablet

Das Microsoft Surface Tablet scheint nach und nach seinen Weg in den Fachhandel zu finden.


Während Apple die Geräte relativ schnell nach Release durch Reseller in den Umlauf bringt, sieht die Sache bei den hauseigenen Geräten von Google und Microsoft etwas anders aus. Das Google Nexus 10 und Nexus 4 ist weder bei Google Play noch irgendwo im Handel erhältlich, das Microsoft Surface RT kann wiederum zwar bei Microsoft im Store vorbestellt werden, sonst ist die Verfügbarkeit auch eher spärlich. In den USA ist das Tablet nun laut slashgear auch beim Händler Staples gesichtet worden.

Zu hoffen ist, dass das Tablet pünktlich zum Weihnachtsfest seinen Weg in die Elektronikfachmärkte oder zumindest zu Amazon findet. Dort ist das Tablet zwar über einen Dritthändler erhältlich, der Preis ab 759 Euro ist allerdings alles andere als attraktiv. Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass sich die Surface-Tablets ohnehin nicht allzu gut verkaufen und es erscheint fragwürdig, weshalb Microsoft die Tablets nicht auch an weitere Dritthändler ausliefert.

Überhaupt ist die Verfügbarkeit von Windows-8-Tablets im Moment noch sehr spärlich. Viele warten zum Beispiel noch sehnsüchtig auf das Samsung Smart PC Pro Ativ, dessen Lieferbarkeit in den letzten Wochen immer weiter nach hinten verschoben wurde. Solltet ihr noch nach einem passenden Tablet – nicht unbedingt mit Windows 8 – zu Weihnachten suchen, empfiehlt sich auf jeden Fall ein Blick in unsere Wunschliste!

 via tabtech