Medion LifeTab P9514 überzeugt in ersten Testberichten

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Medion LifeTab P9514 Testberichte

Seit gestern gibt es das Medion LifeTab P9514 bei Aldi überall in Deutschland zu kaufen und lockt die Käufer vor allem durch den günstigen ...


Seit gestern gibt es das Medion LifeTab P9514 bei Aldi überall in Deutschland zu kaufen und lockt die Käufer vor allem durch den günstigen Preis. Für nur 399 Euro bekommt man hier ein solides 10-Zoll-Tablet mit Android 3.2, 32GB Speicher und einem eingebauten UMTS-Modul. In den ersten Testberichten machte das Aldi-Tablet einen überwiegend positiven Eindruck und überzeugte dank der umfangreichen Ausstattung. Zu den High-End-Tablets gehört es sicherlich nicht, doch ein derart gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet zurzeit kein anderes Tablet.

Es zeigten sich aber durchaus auch ein paar Schwächen des Medion LifeTab P9514. Der Tegra-2-Chipsatz, welcher im vergangenen Jahr in fast allen Android-Tablets verbaut wurde, erbringt laut focus trotz 1GHz Dual-Core-Prozessor und 1GB Arbeitsspeicher nicht immer die erwünschte Leistung. Ab und zu ruckelt beim Scrollen im Homescreen, was vielleicht in Zukunft noch durch Software-Updates ausgebessert wird.

Ein nettes Hands-On-Video gibt es von TabletBlog.de:

Die connect bezeichnet das Tablet von Aldi als klassischen Couch-Surfer, da es mit einer Dicke von 13mm und einem Gewicht von 720g nicht besonders portabel ist. Dies verleihe dem Medion LifeTab P9514 jedoch auch eine gewisse Wertigkeit. Die Verarbeitungsqualität und die graue Rückseite mit der gummierten Oberfläche gefiel auch den Testern von PCWelt recht gut. Allerdings waren deutliche Spaltmaße zwischen Panel und Rahmen zu erkennen und hin und wieder war ein Knarzen zu vernehmen. Dies unterscheidet es von teureren Tablets wie dem iPad 2 oder Samsung Galaxy Tab 10.1N.

Die Qualität der 5-Megapixel-Kamera gefiel den Redakteuren weniger gut und reiche lediglich für Schnappschüsse. Zwar haben die Bilder trotz schlechten Lichtbedingungen eine gute Helligkeit, doch deutliches Bildrauschen und flaue Farben trüben den Eindruck.

Der Anschluss an einen Fernseher klappt dank des mitgelieferten HDMI-Adapterkabels problemlos, wie folgendes Video von ndevil zeigt:

Hier der komplette Test von dem Kollegen Balazs Gal:

Das Display ist sehr blickwinkelstark und die Farben wirken sehr kräftig. Trotzdem war laut Chip.de eine stärkere Spiegelung als bei der Konkurrenz zu bemerken. Die etwas schwache Displayhelligkeit führte ebenfalls dazu, dass es im Freien nur schwer zu bedienen ist. Für längere Reisen ist das Medion LifeTab P9514 sowieso nicht zu gebrauchen – beim Abspielen eines Videos mit voller Helligkeit beträgt die Akkulaufzeit nur 5,5 Stunden.

Trotzdem kann für das Medion LifeTab P9514 insgesamt eine Kaufempfehlung gegeben werden. Vor allem der Lieferumfang ist ungewöhnlich groß – Kopfhörer, Tasche, Reinigungstuch, microUSB-Kabel, HDMI-Adapter und das Netzteil werden mitgeliefert. Außerdem bekommt der Kunde eine SIM-Karte von Aldi Talk mit 10 Euro Startguthaben, sodass sofort losgesurft werden kann. Den Kollegen von notebookjournal hat besonders das dicke Software-Paket und die Anschlussvielfalt mit micro-USB und microSD-Kartenslot.

Zum Schluss noch ein Hands-On-Video von androidpit:

  • Jürgen Wagner

    Hilfe, Hilfe
    ich bekomme mein Life Tab P9514 auf einmal nicht mehr eingeschaltet, Ein/Aus Schalter läßt sich zwar betätigen, klemmt also nicht, aber es bleibt alles stumm trotz vollem Akku. Was mache ich nun bloß !? !?
    Danke schon jetzt für den guten Rat . Gruß Bruno

    • Tuan Le

      Versuch mal das hier:
      http://www.handy-faq.de/forum/medion_lifetab_p951

      Weiter unten wo steht, wie man den Resetknopf drückt. Den "Reset" Knopf drücken – dazu musst du den Deckel abmachen.

      / Lass es aber lieber, wenn du dir nicht sicher bist und schick das Gerät ein! Die Anleitung ist nur was für Wagemutige!

      MfG

      • Jürgen Wagner

        Oh – danke für den Hinweis, aber mit dem ResetKnopf traue ich mich nicht , da geht ja dann alles wieder verloren was ich schon drauf habe, und die Werkseinstellung ist wieder da. Jetzt ist aber was passiert, ich habe das Tab übernacht in Ruhe gelassen und heute morgen den Ein/Aus Schalter betätigt und was soll ich sagen, das Ding ging an. Jetzt bin ich ja völlig platt, wie kann denn das pasieren, wie ist das möglich. Ich hatte mir gestern Abend, nachdem ich soviel rumgefummelt hatte vorgenommen, das Life Tab zum Aldi zurück zubringen. Gruß bruno

        • Tuan Le

          es gibt den so genannten "standby of death", das heißt, das Gerät ist eigentlich an, reagiert aber nicht.

          Dementsprechend passiert nix wenn du auf die POWER-Taste drückst, weil das Gerät ja eigentlich noch an ist. Ist vor allem ärgerlich, wenn man den Akku nicht rausnehmen kannst.

          MfG