iPad mini 2: Retina Display mit 2048×1536 Pixel-Auflösung wahrscheinlich

Von
Am unter
Home
Apple iPad mini

Das iPad mini 2 soll über ein Retina Display mit der Auflösung des iPad 4 verfügen können.


Das iPad mini schickt sich an, im Weihnachtsquartal einen durchaus respektablen Erfolg einzufahren und die These zu widerlegen, dass kleine Tablets sehr günstig sein müssen, um erfolgreich zu sein. Zumindest für Apple scheint diese Gesetzmäßigkeit nicht zu gelten – aufgrund des Erfolges des iPad mini ist es wenig verwunderlich, dass Apple bereits am iPad mini 2 arbeiten soll.

Ein wichtiger Bestandteil des iPad mini 2 soll das neue Display werden, denn wie es scheint, wird Apple den Nachfolger des iPad mini mit einem Retina Display auf den Markt werfen. Allerdings nicht mit einer Pixeldichte, wie diese beim aktuellen iPad 4 vorliegt, sondern mit einer noch höheren Pixeldichte – denn Apple will das iPad mini 2 anscheinend mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln in den Verkauf bringen.

Diese Auflösung gibt es im Moment beim iPad 4 geboten, sodass das iPad mini 2 eine noch bessere Bildqualität bieten dürfte, was wirklich überragend wäre. Natürlich handelt es sich bisher nur um Gerüchte, dennoch soll Apple bereits konkrete Planungen mit seinen Displayzulieferern durchführen, weshalb damit zu rechnen ist, dass das iPad mini 2 tatsächlich über ein Retina Display verfügen wird.


 via AppleInsider

  • flat D

    Es würde mich nicht wundern, wenn alle diese Gerüchte sich als falsch erweisen. Ich habe das kleine iPad Mini bereits und die Auflösung ist auch so schon über jeden Zweifel erhaben. Durch das kleinere Display ist die Auflösung mit 1024×768 (hatte mein erster 15″ LCD Monitor auch) völlig ausreichend. Und irgend einen Grund, sich das größere iPad4 oder dann 5 zu kaufen, muß es ja noch geben. Denn sonst ist der größte Feind des iPad das iPad Mini. Besonders das sehr dünne und leichte Gehäuse begeistert. Das Ding ist so wenig belastend, daß man es wie eine kleine Zeitschrift halten kann.