Skip to main content

Wikipad: 3D-Tablet kommt mit Cloud-Gaming und 10,1-Zoll-Display

Im Januar hat die Firma Wikipad mit ihrem gleichnamigen Tablet für viel Aufmerksamkeit gesorgt: 3D-Display, Quad-Core-Prozessor, Game-Controller und das alles zu einem Preis von ca. 200 US-Dollar. Der geplante Marktstart im März konnte zwar leider nicht eingehalten werden, doch dafür haben sich die Entwickler die Zeit genommen, das Wikipad mit besseren Spezifikationen auszustatten. Statt des 3D-Displays mit einer Diagonale von 8,1 Zoll wird ein 10,1 Zoll großer „Premium-Screen“ zum Einsatz kommen. Außerdem soll das Gerät „ultra-leicht“ sein. Neben diesen Features und einer 3G-Version hat der Hersteller auch eine Partnerschaft mit dem Game-Streaming-Service Gaikai angekündigt.

Wikipad Gaikai

An dem Konzept des Gaming-Controllers, der einfach an das Tablet angesteckt werden kann, wird festgehalten. Die nun angekündigte Partnerschaft mit dem Cloud-Service von Gaikai soll das Wikipad zu dem „weltweit ersten Gaming-Tablet“ machen. Lokale Spiele werden natürlich ebenfalls lauffähig sein.

Die Gaikai-Plattform ermöglicht das Spielen von hochwertigen Konsolen-Games, ohne dass nervige Download-Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen. Bleibt abzuwarten, ob die Versprechen eingehalten werden können. Der offizielle Launch-Termin wurde inzwischen auf „yet to be announced“ geändert.

[referenz link=“http://www.engadget.com/2012/05/03/wikipad-android-gaming-tablet-adds-gaikai/“ name=“engadget“]



Ähnliche Beiträge