Skip to main content
Enthält Werbe-Links
Samsung Galaxy Note 10.1 Vorderseite

US-Patentstreit: Samsung Galaxy Note 10.1 im Visier Apples

Der US-Patentprozess zwischen Apple und Samsung hat bereits hohe Wellen geschlagen, unter anderem auch durch eine Erweiterung des Prozesses um das Samsung Galaxy S3 und das Samsung Galaxy Note. Wie nun berichtet wird, möchte Apple noch ein weiteres Samsung-Device vom Markt nehmen lassen, und zwar handelt es sich hierbei um das Samsung Galaxy Note 10.1.

Samsung Galaxy Note 10.1 Vorderseite

So heißt es, dass Apple das Samsung Galaxy Note 10.1 und das darauf installierte Google Android 4.1 Jelly Bean ins Visier genommen hat, da auch dort Verstöße gegen bestehende Apple-Patente vorliegen sollen. Die nächste Anhörung im US-Prozess ist für Anfang Dezember 2012 anberaumt – während der Anhörung werden beide Unternehmen ihre neuen Argumente und Beweise hervorbringen, bevor das zuständige Gericht in Kalifornien eine Entscheidung treffen wird.

Da Apple bereits eine Strafzahlung von Samsung erhalten hat, stehen Apples Chancen laut Experten nicht schlecht, auch in diesem Teil des Prozesses Recht zugesprochen zu bekommen. Für Samsung könnte dies schwere Folgen haben, denn Apple ist stark daran interessiert, ein Verkaufsverbot für diverse Samsung-Devices zu erwirken, darunter auch für die erfolgreichen Modelle Galaxy S3, Galaxy Note oder Galaxy Note 10.1.


[referenz link=“http://appleinsider.com/articles/12/11/06/apple-looks-to-add-samsungs-galaxy-note-googles-jelly-bean-os-to-lawsuit“ name=“AppleInsider“]


Ähnliche Beiträge