Skip to main content

Tablets und das bisschen Speicher: WLAN-Festplatte Seagate Wireless Plus im Test

In der Reihe zum Thema Tablets und Speicher haben wir bisher Möglichkeiten besprochen, die den internen Speicher betreffen, die Erweiterung durch SD-Karten oder eine physikalische Anbindung von mehr Speicher an das Tablet. Aber nicht jeder Hersteller von Tablets ermöglicht euch, den Speicher auf diese Art zu erweitern. Bevor wir nun zu Lösungen kommen, für die ihr eine Verbindung zum Internet benötigt, gibt es noch einen schlauen Zwischenschritt: Speicher, der ein eigenes WLAN aufbaut, über das ihr den Speicher mit dem Tablet verbinden könnt. Es gibt verschiedene Lösungen in diesem Bereich. Von Festplatten, die ein eigenes WLAN aufbauen, bis zum WLAN-Port für Speicher, der an diesen angeschlossen werden muss.

Aus den zahlreichen Angeboten habe ich mir für euch die Seagate Wireless Plus angeschaut, eine 1-TB-Festplatte, die ihr entweder per USB 3.0 oder eben per WLAN mit euren Smartphones, Tablets oder Computern verbinden könnt.

Wie handlich ist die Seagate?

Die Seagate Wireless Plus kommt als kleines Kästchen, das selbst nicht viel größer ist als mein Smartphone. Mit den Maßen 127 mm in der Länge, 89 mm in der Breite und rund 20 mm in der Tiefe ist sie natürlich im Vergleich zum Durchschnitts-Smartphone ein Brocken, der nicht so einfach in die Hosentasche passt. Es sei denn, ihr habt gerne etwas mehr in der Hose. Sie passt allerdings auf jeden Fall in die Jackentasche – und in eine Handtasche oder einen Rucksack allemal. Mit einem Gewicht von 256 Gramm ist sie auch nicht übertrieben schwer – etwas schwerer, als das durchschnittliche Smartphone.

Vom Design her recht schlicht hat die Seagate zwei LEDs auf der Oberseite, mit denen der Ladezustand und der Zustand des Netzwerks angezeigt wird, auf der linken Seite einen Ein-/Aus-Schalter und auf der rechten Seite den Anschluss für das Ladegerät. Am hinteren Ende gibt es eine abnehmbare Blende, die einen Anschluss freigibt. Der Port ist proprietär, an diesen könnt ihr aber einen kleinen USB-3.0-Adapter anschließen, der sich bereits im Lieferumfang befindet. Wäre es nicht auch möglich gewesen, einfach direkt den USB-Anschluss zu verbauen, fragt man sich? So müsst ihr noch ein Bauteil mehr mitnehmen, wenn ihr eine physische Verbindung mit einem Computer herstellen wollt.

Wie könnt ihr die Wireless Plus nutzen?

Die Speicherkapazität von einem Terabyte vervielfacht die Speichermöglichkeiten eines Tablets um ein Zigfaches. Es sollte also möglich sein, dass ihr eure wichtigsten Bilder, MP3s und auch Filme darauf speichern und mobil bei euch haben könnt.

Dabei wird es euch sehr leicht gemacht, die Seagate einzurichten. Seagate liefert für Android, iOS und auch für das Kindle Fire Apps, mit denen ihr die Platte auch ohne technisches Vorwissen einrichten könnt. Der Nutzen ist jedoch nicht auf diese Geräte beschränkt, die Inhalte der Festplatte könnt ihr per DLNA an alle DLNA-fähigen Geräte streamen. Außerdem gibt es eine spezielle App für Samsung-Smart-TVs bzw. entsprechende Blue-Ray-Player. Schaltet ihr die Seagate Wireless Plus ein, baut sie ihr WLAN-Netzwerk auf. Über die App könnt ihr das Mobiltelefon oder das Tablet leicht mit diesem neuen Netzwerk verbinden. Nun könnt ihr die Daten von der Festplatte entweder über das Netzwerk streamen, etwa Filme, oder auf das Tablet herunterladen. Genauso leicht könnt ihr Daten übrigens auch auf die Festplatte hochladen.

Man könnte annehmen, dass es sich als problematisch erweist, wenn man sich im heimischen Netzwerk befindet und einen Film streamen will, gleichzeitig aber auf eine E-Mail wartet. Denn wenn ihr euer Tablet mit dem WLAN der Wireless Plus verbunden habt, könnt ihr nicht gleichzeitig mit eurem eigenen WLAN-Netzwerk mit dem Internet verbunden sein, oder? Keine Sorge, auch hier gibt es eine Lösung, denn ihr könnt die Seagate Wireless Plus gleichzeitig mit eurem eigenen WLAN-Netzwerk verbinden, sodass die Wireless Plus als Router für euer Tablet fungiert und ihr jederzeit Zugriff auf das Internet habt.

Wie schnell ist die Festplatte?

Festplatten an sich sind nicht ganz so schnell, wie der in Tablets verbaute Flash-Speicher. Dazu kommt, dass das WLAN ein begrenzende Faktor ist, insbesondere, wenn es durch andere Sender oder Bauwerke gestört ist. Wenn ihr aber die Seagate Wireless Plus in der Nähe eures Tablets habt, wird die Verbindungsgeschwindigkeit auf jeden Fall reichen, um auch Full-HD-Filme zu streamen.

Fazit

Die Seagate Wireless Plus mit 1 TB Speicher kann man ab ca. 165 Euro zum Beispiel bei Conrad bestellen. Das heißt, ihr müsst erst mal in die Tasche greifen, habt dann jedoch keine zusätzlichen Kosten mehr. Sofern ihr die Festplatte ständig bei euch tragt, sind die Daten jederzeit verfügbar – unabhängig vom Internetzugang. Da ihr selbst darüber entscheiden könnt, wer Zugriff darauf erhält und ihr den Speicherort bei euch habt, ist lediglich die Übertragung über ein WLAN ein Sicherheitsminus – aber ein kleines. Wollt ihr die Dateien teilen, die sich auf der WLAN-Festplatte befinden, ist jedoch auch hier ein persönliches Treffen unabdingbar. Immerhin bleibt euch Gefummel erspart: ihr könnt euren Freunden einfach Zugriff auf die Dateien gewähren.



Ähnliche Beiträge