Skip to main content

Ramos K100: Günstiges 3G-Tablet mit 10-Zoll-Full-HD-Display im Kurztest

Das chinesische Unternehmen Ramos ist in der Vergangenheit hin und wieder bereits in den Medien aufgetaucht und vertreibt seit jeher einige recht attraktive Tablets im asiatischen Raum. Auch in Deutschland sind die Geräte des Herstellers über verschiedene Zwischenhändler verfügbar: Dazu zählt auch Gearbest, die uns freundlicherweise ein Exemplar des Ramos K100 zur Verfügung gestellt haben, welches wir in einem kleinen Test unter die Lupe genommen haben.

Edler Rahmen, Mängel in der Verarbeitung im Detail

SAMSUNG CSC

Vorgestellt wurde das Tablet bereits im Juli vergangenen Jahres: Erfreulicherweise handelt es sich bei dem Gerät nicht um eines der vielen asiatischen Geräte, die eine Kopie eines iPads darstellen. Das Tablet ist im 16:9-Format gehalten und geht daher ein wenig in die Länge. Der Rahmen rund um das Display ist jedoch recht schlank gehalten, sodass das Tablet trotz des 10 Zoll in der Diagonalen messenden Displays durchaus kompakt ist. Auffällig ist beim Design vor allem der Rahmen, der aus Aluminium zu bestehen scheint und dem Gerät einen enorm starken Halt verleiht.

SAMSUNG CSC

Die Rückseite besteht dagegen aus Kunststoff, der hochglänzend ist und recht schnell Fingerabdrücke als Spuren zeigt. Hier hätte der Hersteller besser auf einen matten Kunststoff setzen sollen, ebenso ist zu bemängeln, dass die Verarbeitung nicht ganz astrein ist: Die Rückseite wölbt sich nämlich leicht und gibt bei Druckeinwirkung ein deutliches Knarzen von sich. Dieser Umstand trübt den Gesamteindruck von der Verarbeitung etwas, wenngleich das Tablet natürlich bei dem günstigen Preis wohl auch Abstriche machen musste. Die Lautsprecher befinden sich unglücklicherweise auf der linken Seite, sodass man beim Betrachten von Videos im Querformat nur einen einseitigen Sound genießen kann – das ist nicht gut durchdacht.

Performance nicht immer überzeugend

SAMSUNG CSC

Die Spezifikationen können sich dagegen zumindest auf dem Papier durchaus sehen lassen. Das Display löst mit Full HD auf und bietet tatsächlich eine sehr gelungene, helle Darstellung. Darüber hinaus kommt der MediaTek Octa Core-Prozessor MT6592 zum Einsatz, der eine Taktung von 1,7 GHz besitzt. 2 GB RAM Arbeitsspeicher sind ebenfalls mit an Bord. In der Praxis zeigt sich, dass das Gerät zwar bei alltäglichen Anwendungen recht gut läuft und auch die meisten Spiele problemlos bewältigt. Bei intensivem Multitasking oder besonders aufwändigen Spielen ist das Gerät allerdings nicht unbedingt performant, die Benchmarkergebnisse sind ebenfalls eher enttäuschend. Während im Quadrant Benchmark etwa 7000 Punkte erreicht werden, konnte der AnTuTu Benchmark nicht einmal ohne Absturz zu Ende gebracht werden. Wer ein leistungsstarkes Tablet sucht, sollte wohl lieber zu einem Gerät mit Qualcomm-CPU greifen, fürs Surfen oder Betrachten von Videos reicht es aber noch. Die Akkulaufzeit geht mit etwa 7 bis 8 Stunden in Ordnung.

SAMSUNG CSC

Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz, viel verändert hat Ramos an der Oberfläche nicht. Dass ein Update auf Android 5.0 Lollipop kommen wird, ist allerdings wohl kaum zu erwarten. Ein weiterer Kritikpunkt: Der interne Speicher misst 16 GB und kann zwar via microSD erweitert werden. Leider wird der Platz für Apps auf kaum mehr als 1 GB beschränkt, sodass man schon nach der Installation weniger Apps Speicherprobleme bekommen wird.

Die Kameras auf der Front- sowie der Rückseite besitzen eine Auflösung von 2 beziehungsweise 5 Megapixel – ein LED-Blitz ist nicht vorhanden, aber das ist bei Tablets eigentlich im Allgemeinen der Fall. Die Bildqualität ist eher bescheiden, für Notfälle ist die Kamera zwar noch geeignet, doch in der Praxis wird man damit wohl kaum seine Urlaubsfotos schießen wollen.

Surfen mit 3G-Modul möglich

SAMSUNG CSC

Bis hierhin klingt das alles eher ernüchternd, doch hat das Ramos K100 noch ein Ass im Ärmel, nämlich den integrierten SIM-Slot. Soweit funktioniert hier auch alles wie es soll: Telefonieren kann man mit dem Gerät zwar dadurch nicht, aber zumindest das Surfen unterwegs mit 3G-Geschwindigkeit lässt sich damit realisieren. Allerdings sollte man tunlichst auf seine SIM-Karte aufpassen: Diese wird nämlich wie die SD-Karte ohne Abdeckung in das Tablet gesteckt und kann dadurch leider schnell abhanden kommen.

Fazit: Bei einem Preis von 222 Euro für ein 10-Zoll-Tablet mit Full-HD-Display und 3G-Modul war es klar, dass der Hersteller Abstriche machen musste. Die Performance ist durchwachsen, die Verarbeitung und das Design nicht ganz durchdacht und wirkliche Killer-Features kann das Gerät auch nicht bieten.

Ramos K100 bei Gearbest bestellen

Für weniger anspruchsvolle Nutzer, die ihr Tablet hauptsächlich zum Surfen, Betrachten von Dokumenten und Abspielen von Videos nutzen, ist das Ramos K100 aufgrund des guten Displays dennoch eine Überlegung wert. Mit dem Gutschein RamosJY ist das Tablet zudem bei Gearbest aktuell für nur noch 175,22 Euro verfügbar, ein vergleichbares Gerät wird man hierzulande zu dem Preis wohl kaum finden.

Tablet PC Ramos W30 Quad Core IPS-Schirm 10.1" 16GB Android 4 UltraSlim

Preis:

( Kundenrezensionen)

0 gebraucht & neu ab



Ähnliche Beiträge