Skip to main content
Enthält Werbe-Links

OnePlus One: Oxygen OS-ROM im Video vorgestellt

Neue Android-ROMs sind immer wieder einen Blick wert: Nicht nur populäre Custom-ROMs aus der Community gibt es immer wieder zu bewundern, sondern auch neue Interpretationen von dem eigentlich von Google dominierten OS, die von namenhaften Herstellern entwickelt worden sind. Bei OnePlus handelt es sich selbst aber auch eher um ein Start-Up, das sich selbst als in der Community angesiedelt sieht und nach den Streitigkeiten mit dem Software-Partner CyanogenMod ist man nun erpicht darauf, mit dem eigenen Betriebssystem die Android Software-Entwicklung nach vorne zu treiben. Der bekannte Tech Reviewer MKBHD hat in einem kleinen YouTube-Video seine ersten Eindrücke von dem neuen ROM festgehalten und scheint insgesamt recht positiv angetan zu sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auffallend ist, dass sich die Oberfläche recht stark an Stock Android orientiert und optisch eigentlich nicht viel verändert worden ist. Die zuständigen Entwickler, zu großen Teilen zuvor als Entwickler für Paranoid Android tätig, dürften maßgeblichen Einfluss auf die Gestaltung des ROMs gehabt haben. War das ROM einst noch für umfangreiche DPI-Einstellungen bekannt, wurde der Fokus seit Android 4.4 KitKat viel stärker auf Einfachheit und die Stabilität des Systems gelegt. Viele Tweaks und sogar die Theme Engine der CyanogenMod 12 fehlen daher leider im Vergleich zur alten Version – was man persönlich besser findet, muss man selbst entscheiden. Installiert werden muss Oxygen OS nämlich manuell als ZIP-Datei, alternativ kann man natürlich auch einfach auf CM12S warten, das ebenfalls unter Android Lollipop läuft und für das OnePlus in naher Zukunft automatisch verteilt wird.

[referenz link=“http://www.giga.de/smartphones/oneplus-one/news/oneplus-one-oxygenos-steht-zum-download-bereit/“ name=“GIGA Android“]


Ähnliche Beiträge