Skip to main content
Enthält Werbe-Links
Barnes nobles nook HD HD+

Nook HD und HD+: Langer Weg bis zum erfolgreichen Root

Barnes & Noble hat seinerzeit quasi im Schatten des Amazon Kindle HD die Tablets Nook HD und Nook HD+ vorgestellt. Wie auch bei Amazon ist die Grundlage des Betriebssystems Android 4.0, leider aber mit einer neuen Oberfläche von den Barnes & Noble versehen. Diese bietet nicht so viel Freiraum wie die Stock-ICS-Rom, deshalb dachten sich die Jungs von XDA-Developers: Auf in die Freiheit. Obwohl das freilich nicht das erste Mal für die Root-Spezialisten ist, treten momentan einige Probleme bei der Durchführung auf.

Barnes nobles nook HD HD+Kopf des Vorhabens ist XDA Senior Member verygreen. Bislang ist es nur gelungen so weit zu kommen, dass das Gerät acht Mal versucht zu booten und dies fehlschlägt. Dann geht das Nook wieder in den Werkszustand zurück. Um den Bootloop zu beseitigen braucht es viel Arbeit und der eventuellen Mithilfe von Usern. Diese müssten den Root installieren und schauen ob es bei ihnen klappt. Logischerweise macht ihr das auf eine Gefahr, jedoch ist es angesichts der Tatsache, dass das Nook HD/HD+ nur in den Staaten verkauft wird auch eher unwahrscheinlich sein, dass ihr helfen könnt.

Ein Lösungsvorschlag wird im Forum genannt, und zwar der, dass man doch das neue Betriebssystem, sprich Android auch von der SD-Karte starten könnte. Das war auch schon beim Nook Simple Touch und den Vorgängern des Nook HD möglich. Momentan ist wohl für Besitzer vor allem Geduld angesagt.

Jetzt eine interessante Frage an euch: Würdet ihr euch etwa ein Kindle Fire HD kaufen, nur um es zu rooten und daraus ein kostengünstiges Android-Tablet machen? Postet eure Meinung dazu.


[referenz link=“http://www.androidauthority.com/barnes-noble-nook-hd-hd-plus-rooted-partially-130912/“ name=“androidauthority“]


Ähnliche Beiträge