Skip to main content
Enthält Werbe-Links

MobileGo: Software zur Geräte-Verwaltung im Test

Während für iOS die zentrale Anlaufstelle zur Verwaltung iTunes heißt, ist die Anzahl der unterschiedlichen Geräte-Manager-Softwares für Android genauso vielfältig wie die verschiedenen Android-Versionen selbst. Unter anderem bietet Samsung seit jeher mit Kies eine Möglichkeit zur Verwaltung von Musik und sonstigen Medien an und auch HTC sowie ASUS schicken jeweils ihre eigenen Manager ins Rennen. Als Alternative zur Software von den Herstellern gibt es aber auch Lösungen von Drittanbietern. Wir haben die Gelegenheit erhalten, MobileGo von Wondershare auszuprobieren und im Test konnte der Manager durchaus überzeugen.

Wondershare Dateien

Da ich lediglich Android-Geräte besitze, kann ich keine Aussagen darüber treffen, inwiefern MobileGo die Synchronisation mit iPhones und iPads besser erledigt als iTunes. Unter Android gibt es aber im Grunde genommen kaum eine derartig umfangreiche Alternative, wenn man seine Tablets und Smartphones bequem verwalten möchte.

Connect WS

Zunächst erfolgt die Verbindung mit dem PC-Client über USB-Kabel oder alternativ auch über das WLAN-Netzwerk – während letzteres problemlos am heimischen Router funktionierte, schien die Verbindung über das Netzwerk meiner Universität nicht möglich zu sein. Zumindest daheim ist MobileGo aber dadurch auch eine Alternative zu AirDroid, vor allem da nun die Download-Kapazität hier auf 100 MB pro Tag reduziert wurde.

WS1

Hat man sein Tablet oder Smartphone dann mit dem Laptop verbunden, stehen einem zahlreiche unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Unter anderem bietet MobileGo eine sehr effiziente Verwaltung von Kontakten an, darunter nützliche Funktionen wie das Löschen von doppelten Kontakten oder Zusammenführen von Kontakt-Informationen. Auch die Synchronisation von Medien verlief reibungslos, ebenso wie das Abspielen von Musik über eine drahtlose Verbindung.

WS3

MobileGo bietet außerdem sehr nützliche Zusatz-Funktionen, wenn man über einen Root-Zugriff verfügt – so ist es möglich, System-Anwendungen am PC zu löschen, was normalerweise nicht ohne eine spezielle App möglich ist. Auch lassen sich APKs genauso bequem installieren wie Anwendungen vom Google Play Store.

WS2

Ich persönlich bin bislang eigentlich ohne Geräte-Manager ausgekommen, dennoch ist MobileGo gerade für Nutzer mit einer umfangreichen Medienbibliothek und zahlreichen Kontakten eine gute Lösung. Eine kostenlose Probe-Version lässt sich sowohl für iOS als für Android herunterladen, die Vollversion ist mit 39,99 Euro nicht gerade günstig, für professionelle Anwender aber vermutlich ihr Geld wert.

Lizenz-Verlosung (beendet)

Wondershare war so nett und hat für euch zwei Lizenzen der MobileGo-Vollversion im Wert von jeweils 39,99 Euro zur Verfügung gestellt.

Ihr wollt eine der Lizenzen haben? Dann schreibt einfach unter diesem Artikel einen kurzen Kommentar, in dem ihr uns verratet, ob bzw. wie ihr eure mobilen Geräte am PC bisher verwaltet habt. Bitte gebt eine gültige E-Mail-Adresse an, damit wir euch im Fall des Gewinns benachrichtigen können.

Teilnahmeschluss ist am 08.08.2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update: Die Gewinner wurden benachrichtigt.


Ähnliche Beiträge