Skip to main content

Microsoft Surface RT: Lohnt sich der Kauf zu kleinem Preis?

Da Microsoft mit dem Surface RT alles andere als erfolgreich gewesen ist, gibt es das Tablet immer wieder im Moment zu sehr günstigen Preisen. Selbst ohne eine besondere Aktion ist der reguläre Preis für das Gerät mit Touchcover mittlerweile auf 319 Euro (Link zum Angebot) gesunken. Die Frage, die sich vielen Kunden vor dem Spontankauf angesichts hoher Rabatte stellt, ist natürlich, ob man wirklich bedenkenlos zuschlagen kann, nur weil das Gerät auf einmal deutlich günstiger geworden ist. Ob man beim nächsten Sonderrabatt für das Surface RT zuschlagen kann oder sein Geld besser woanders investiert, möchte ich im Folgenden durch meine bisherigen Eindrücke von dem Gerät klären.

Testberichte gibt es zum Surface RT so einige und ich war eigentlich immer der Meinung, dass der Ruf des Gerätes um einiges schlechter war, als das Gerät selbst. Ich persönlich habe dann schließlich vor 2 Wochen bei einem guten Angebot von Cyberport ein Surface RT mit 64 GB und cyanblauem Touchcover für 250 Euro erworben – eher ein Impulsivkauf, als eine gut überlegte Investition. Dabei war ich schon seit längerem auf der Suche nach einem Netbook oder Tablet für die Uni mit Office-Support und ausreichend Power zum Bloggen und Surfen.

Über die zweifelsohne gute Hardware des Surface RT muss man nicht viele Worte verlieren – das Gehäuse aus Vapor-Magnesium hat nach wie vor seinen Reiz, das Display ist hell und ausreichend scharf und das Touchcover ein vollwertiger Ersatz für eine echte Tastatur. Nach kurzer Eigewöhnung kann man mit dem Touchcover wie auf einer echten Tastatur tippen, selbst sehr lange Texte in hoher Geschwindigkeit. Meine Bedenken, dass das Touchcover nur als reiner Schutz verkommen könnte und ich mir das Typecover teuer dazukaufen müsste, erfüllten sich demnach nicht.

microsoft-surface-press-3[1]

Dennoch ist ein Laptop in vielen Situationen praktischer – der Kickstand ermöglicht sicher ein bequemes Arbeiten am Schreibtisch, doch in der Bahn lässt sich ohne Unterlage nur schwer auf dem Touchcover tippen. Auch der Blickwinkel lässt sich beim ersten Surface nicht sonderlich variieren, da der Kickstand nur in einem festen, recht steilen Winkel einrastet.Weitere Limitierungen ergeben sich durch das OS – nach wie vor hat es etwa der VLC-Player nicht in den Store geschafft, Chrome und Firefox wird man definitiv nicht mehr für Windows RT sehen. Auch die sonstige Appauswahl ist äußerst mager und man sollte sich bei der Anschaffung eines Surface RT nicht mehr die Hoffnung machen, dass hier noch ein Wunder geschehen wird.

Für Office ist das Surface RT aber ideal, dank vorinstallierter Office-Suite und der recht einfachen Möglichkeit zum Anschluss an einen Beamer/Fernseher via microHDMI. Ein normales Kabel (Link zum Angebot) tut den Dienst genauso, wie der teure Microsoft-Adapter. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist dank des Tegra-3-Prozessors annehmbar, allerdings ist der Internet Explorer schon ab fünf Tabs leicht überfordert und gönnt sich immer wieder Denkpausen. Das ist natürlich denkbar ungeeignet beim ernsthaften Arbeiten im Browser, sodass ein Chromebook für dieses Anwendungsszenario sicherlich eher eignen würde.

Insgesamt ist das Surface RT meiner bisherigen Einschätzung nach wirklich sehr stark auf den Nutzen als Office-Maschine eingeschränkt und verrichtet seien Dienst bei der Betrachtung und Bearbeitung von Dokumenten einwandfrei. Wenn man also häufiger Präsentationen via Power Point vorführt oder viel mit Word-Dokumenten und Excel-Tabellen arbeitet, ist das Surface RT ein guter Begleiter für unterwegs. Meiner Meinung nach ist das Surface RT dennoch eher ein Luxusgerät, denn meinen Laptop ersetzen kann das Tablet mangels zahlreicher Programme und einer doch recht beschränkten Belastbarkeit nicht. Am ehesten lässt sich das Surface RT in die Kategorie des Zweitnotebooks in edler und schlanker Optik zuordnen – auf dem gewissermaßen nicht viel mehr als die Office-Applikationen und ein Internet-Browser läuft.

Habt ihr noch weitere spezifische Fragen zum Surface RT oder Anwendungsszenarien, die wir testen sollen? Schreibt es uns unten die Kommentare!

Microsoft Surface 64GB Tablet-PC inkl. Touch Cover Win 8 RT schwarz

Preis:

(14 Kundenrezensionen)

2 gebraucht & neu ab



Ähnliche Beiträge