Skip to main content

Google Maps für iOS kurz vor dem Release

In einem Bericht des Wall Street Journals werden neue Details zur Google-Maps-App für iOS genannt. Offenbar steht die Entwicklung der App in der finalen Phase. Auch externe Tester sollen jetzt die neue App zum Ausprobieren bekommen haben. Der hauseigene Kartendienst von Apple war stark in die Kritik geraten und dürfte durch die Veröffentlichung weiter an Attraktivität verlieren.

Google Maps vs. Apple Maps

Mit finaler Version ist hier gemeint: Die App ist fertig und wartet auf die Freigabe durch Apple. Es wird keine sachlichen Gründe geben, die App von der Veröffentlichung im App Store auszuschließen. Wir können dann hoffentlich in ein paar Wochen die App kostenfrei im App Store herunterladen.

Für mich war die Kontroverse um den Kartenservice von Apple eine ziemlich übertriebene Sache. Klar, dass Berlin nicht in der Antarktis liegt. Jeder der auf sein iOS-Gerät als Navi verwendet wird sich schwarz geärgert haben. Ich persönlich tue das nicht. Mittlerweile hat Apple ja schon durch diverse Updates die größten Fehler beseitigt. Dazu kommt, dass ich Updates öfter mal kritisch gegenüber stehe, vor allem bei iOS 6 war das der Fall. Erst 3 Wochen nach dem Release hatte ich das iPad upgedatet. Da waren schon die größten Schnitzer behoben. Trotzdem bedauere ich das Update gemacht zu haben, denn mit iOS 6 kann ich mich leider gar nicht anfreunden, aber das ist eine andere Geschichte. Bis die App für Google Maps im Store ist kann man auch als Alternative die Maps Anwendung im Browser benutzen, die ist ja nach wie vor von überall aus nutzbar.
[referenz link=“http://mobilegeeks.de/wsj-google-maps-fur-ios-fast-fertig/“ name=“mobilegeeks“]



Ähnliche Beiträge