Zehn Monate nach der Präsentation: Lenovo bringt IdeaTab S2110A auf den Markt

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Lenovo IdeaTab S2110A

Das Lenovo IdeaTab S2110A mit Keydock ist zehn Monate nach der offiziellen Präsentation endlich auch in Deutschland erhältlich.


Das Lenovo IdeaTab S2110A ist nach langer Wartezeit endlich auch in Deutschland erhältlich. Als erste Online-Händler wurden comtech und notebooksbilliger von dem chinesischen Hersteller beliefert, weitere Shops sollen in Kürze folgen. Für 499 Euro bekommt ihr ein 10,1-Zoll-Tablet mit vollwertiger Docking-Tastatur, wie man es von der ASUS-Transformer-Reihe kennt. Zum Zeitpunkt der ursprünglichen Präsentation im Januar 2012 auf der CES in Las Vegas konnte das Gerät noch als interessante Alternative zu dem Lineup von ASUS angesehen werden, inzwischen sind die Spezifikationen jedoch aufgrund der wachsenden Konkurrenz längst überholt.

Im Inneren werkelt der Snapdragon-8960-Chip mit 1,5-GHz-Dual-Core-CPU und Adreno-225-GPU. Zusammen mit 1 GB RAM sollte dies für eine flüssige Arbeitsgeschwindigkeit von Android 4.0 ICS ausreichen. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-MP-Kamera mit Blitz und auf der Vorderseite steht eine 1,3-MP-Frontkamera für Videotelefonie zur Verfügung. Für Dateien ist ein 16 GB großer Flash-Speicher verbaut. Zur Konnektivität tragen Bluetooth 3.0, Micro-HDMI, Micro-USB, ein microSD-Slot und WLAN 802.11 a/b/g/n bei. Ein 3G-Modell wird nicht angeboten.

Die obligatorisch mitgelieferte Docking-Tastatur verlängert die Akkulaufzeit von 9 auf bis zu 20 Stunden und bietet zusätzlich zwei USB-Anschlüsse sowie einen SD-Kartenslot. Positiv zu erwähnen ist auch der Formfaktor – mit einer Tiefe von 8,69 mm und einem Gewicht von 580 Gramm gehört es zu den dünnsten und leichtesten 10-Zoll-Tablets.

Da das S2110A jedoch kein Full-HD-Display verbaut hat, sondern lediglich ein standardmäßiges IPS-Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, kann es höchstens als Konkurrenzmodell zum ASUS Transformer Pad TF300T herhalten. Das Modell von ASUS verfügt über den doppelten Speicherplatz, einen Quad-Core- statt Dual-Core-Prozessor und kostet sogar 20 Euro weniger. Zudem gibt es im Gegensatz zum IdeaTab S2110A bereits ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean.

Angesichts der starken Konkurrenz durch das TF300T sprechen kaum Gründe für den Kauf des S2110A. Lediglich die zusätzlichen micro-USB-/USB-2.0-Anschlüsse oder der dünnere und leichtere Formfaktor könnten als Kaufargument dienen.

Schade, dass Lenovo wie viele Hersteller den Fehler einer viel zu späten Markteinführung machen. Zumal das Tablet bereits seit über 2 Monaten in den USA erhältlich ist und erst jetzt nach Deutschland kommt. Man kann es nicht oft genug sagen – Erfolg hängt im hart umkämpften mobilen Sektor maßgeblich davon ab, wie schnell die Produkte erscheinen. Der “heiße Shit” von heute ist nun mal morgen längst out.

Lenovo IdeaTab S2110A bestellen: comtech | notebooksbilliger