WeTab auf dem LinuxTag in Berlin vorgestellt

Von
Am unter
Home
wetab linuxtag

In Berlin hat die neofonie GmbH das WeTab erneut präsentiert.


Heute fand die Präsentation des WeTabs auf dem LinuxTag in Berlin statt. Da wir leider nicht vor Ort sein konnten, haben wir hier Informationen aus verschiedenen Quellen übersichtlich aufgelistet.

Als erstes zwei Hands-On-Videos von dem Event:

Artikel im Web:

Twitter & Facebook:

  • Skythedeath: geile Präsentation einfach nur geil
  • Fensterbank: Das wars mit dem Vortrag… Am Stand von BeLug wird mans testen können.
  • Fensterbank: Sprachausgabe (Barrierefrei für Tageszeitungen, etc) fände Ankershofen cool. Braucht aber Zeit sowas.
  • Fensterbank: Zum Verkauf im Ausland konnte nicht viel gesagt werden, exportiert wird sicher, USA wg. Patentschutz oder so als letztes.
  • Fensterbank: Für die Frickler gibt es einen Expertenmodus.
  • Fensterbank: Das WeTab ist Multiuser-fähig! Also jeder seine eigenen Widgets, usw…
  • Fensterbank: Die Daten in der Cloud liegen verschlüsselt in nem deutschen Datencenter zur Sicherung.
  • Fensterbank: Dateien können mit der Cloud synchronisiert werden.
  • schmuffel: Das WeTab lebt, und es geht um softwaretechnische Details. Hätte ich nicht gedacht.
  • Fensterbank: Es gibt einen zentralen Dateibrowser, um alle möglichen Dateitypen auch dort zu verwalten…
  • poinck: Das WeTab überzeugt nicht; einziger Trost, Android-Apps funktionieren.
  • ipadinside: Techn. Daten WeTab http://twitpic.com/1vs7su http://twitpic.com/1vs7s9
  • ipadinside: Ziemlich gelangweilter von Ankerhoffen, aber: Es funktioniert, das WeTab: http://twitpic.com/1vs5al http://twitpic.com/1vs5aq
  • ipadinside: WeTab auf dem Linux-Tag http://twitpic.com/1vs17o