Video: Tegra 3 im Auto von Tesla Motors auf der CES 2013

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Tesla Model S

Der Automobilhersteller Tesla hat in Kooperation mit NVIDiA ein Auto mit Touch-Konsole und Tegra 3 konzipiert.


Auf der CES 2013 hat der Automobilhersteller Tesla Motors das neue Tesla Model S vorgestellt. Das an sich wäre wahrscheinlich keine News wert, doch mit einem Blick auf das Innenleben des Autos wird man schnell die Besonderheit in Form eines 17 Zoll großen Touchpanels feststellen. Angetrieben wird die zentrale Steuereinheit durch einen NVIDIA Tegra 3, zum Einsatz kommt eine vom Hersteller selbst konzipierte Benutzeroberfläche.

Android oder Windows RT als Betriebssystem hätte wohl viel zu sehr vom Fahren abgelenkt, auch so finden sich aber allerlei Gimmicks und Spielereien im Model S. Dank einer 3G-Verbindung ist man jederzeit mit dem Internet verbunden, wodurch sich zum Beispiel aktuelle Verkehrs- oder Wetterdaten lassen bzw. im Internet gesurft werden kann. Darüber hinaus kann man fast sämtliche Teile am Auto über den Touchscreen steuern und so zum Beispiel das Schiebedach, Türen und Fenster kontrollieren.

Ebenso kann man natürlich sein Smartphone ans Auto anschließen und über den großen Screen zum Beispiel die Musikwiedergabe über das Smartphone kontrollieren. Zur Verfügung stehen hierfür entweder Bluetooth sowie zwei USB-Ports, die wohl auch zum Aufladen anderer elektronischer Geräte genutzt werden könnten. Insgesamt also eine sehr spannende Geschichte, der Kostenpunkt liegt je nach Ausstattung bei 40.000 bis 80.000 Euro, wobei die ersten Modelle in den USA bereits ausgeliefert werden.

 via mobilegeeks

  • Grabosen

    einfach nur geil!