Verkaufsstart ab Mittwoch und weitere Details: LG Optimus G Pro setzt zur Landung an

Von
Am unter
Home
LG Optimus G Pro Front

Beeindruckende Hardware und spannende Software-Kniffe machen dieses Gerät sehr interessant.


Das LG Optimus G Pro ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Phablets des Schlages Galaxy Note und Konsorten. Eine Pressemitteilung aus Korea ließ nun noch ein paar Details ans Tageslicht kommen und auch der Preis ist bekannt. Am Mittwoch schon dürfen die Asiaten den Geldbeutel zücken und das Gerät mit dem üppigen 5,5-Zoll-Display erstehen. Umgerechnet 675 Euro gehen dafür über den Ladentisch, wer sich also am Preis des iPhones nicht stört kann hier zugreifen.

Schließlich erhält man auch knackige Technik. Wurde zuvor noch der Snapdragon-S4-Pro-Prozessor als Hardware-Motor vermutet, bekommt man nun einen Snapdragon 600 geliefert. Dieser Drache hat noch mehr Dampf in seinem Feuerrachen und dürfte mit seinen vier Kernen auch die heftigsten Anwendungen problemlos stemmen.

Auch das Full-HD-Display wird sich über den Chipsatz freuen und bekommt noch dazu 2 GB RAM als Polster spendiert. Multitasking-Fans werden also ihre wahre Freude am LG Optimus Pro haben. Hier die Spezifikationen im Überblick:

  • 5.5 Zoll Full-HD-IPS-Display (1,920 * 1,080, 400ppi)
  • 1.7 GHz Quad Core Qualcomm Snapdragon 600 Prozessor
  • 2GB RAM
  • 32GB interner Speicher
  • Micro-SD-Kartenschacht (bis zu 64GB)
  • Drahtloses Aufladen
  • Android 4.1
  • 13MP Hauptkamera
  • 2.1MP Frontkamera
  • LTE / HSPA + / EV-DO
  • Bluetooth 4.0, USB 2.0 Host, Wi-Fi / Wi-Fi Direct, NFC, SlimPort (HDMI & RGB)
  • 3,140 mAh Akku / Austauschbar
  • In Schwarz und Weiß erhältlich
  • 150.2 * 76.1 * 9.4mm
  • Gewicht 172g

Das klingt alles schon einmal sehr verheißungsvoll. Besonders der stromsparende Chipsatz, der noch dazu 24% schneller als sein Vorgänger sein soll ist eine Bereicherung. Bei der Software zeigt sich die Firma auch nicht knauserig und bietet mit VR Panorama einen 360-Grad-Foto-Modus. Dual Recording ermöglicht dann ein Sucherbild für die vordere und hintere Kamera gleichzeitig, ein simultanes Aufnehmen funktioniert ebenfalls.

Als besonderes Schmankerl bietet die Benutzeroberfläche in Form von Q slide 2.0 einen Fenstermanager, welcher 3 Anwendungen auf einmal darstellen kann. Auch hierzulande dürfte das LG Optimus G Pro mit diesen Features ein Verkaufsschlager werden.
 via mobilegeeks.de   Quelle: LG Newsroom / Korea