Toshiba Excite 10SE/AT300SE zeigt sich bei der FCC

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Toshiba Excite AT300SE

Eine neue Version des Toshiba AT300 mit dem Zusatz "SE" ist nun bei der FCC aufgetaucht - vermutlich wird das Tablet mit Jelly Bean laufen.


Toshiba baut schon seit geraumer Zeit solide Tablets. Vielleicht liegt auch genau hier das Problem, denn auch wenn die Tablets rundum ordentlich sind, bieten sie vielen Nutzern nicht genügend spannende Features, die einen triftigen Kaufgrund ausmachen würden. Das Toshiba AT200 machte mit dem sehr dünnen Design zwar auf sich aufmerksam, enttäuschte dafür in Puncto Verarbeitung und Software. Das AT300 kam hingegen besser bei den Käufern an, bei der FCC ist nun eine neue Version mit dem Zusatz “SE” aufgetaucht.

Vermutlich wird das Toshiba AT300SE in Europa zuerst erscheinen, unten findet sich in kleiner Schrift eine deutsche Adresse. Die Hardware scheint weitestgehend mit der des Vorgängers übereinzustimmen, in einem Benchmark ist das Tablet bereits aufgetaucht – allerdings mit Android 4.1 Jelly Bean. Ein solches Update steht für das AT300 noch aus, wird aber vielleicht nach dem Release des AT300SE nachgeliefert werden.

Wofür der Zusatz SE genau steht ist unklar, möglicherweise steht die Abkürzung für “Special Edition” und wird im Rahmen einer Promo-Aktion für einen Film oder ähnliches vertrieben werden. Bislang lassen sich bis auf die neuere Software jedenfalls keine Unterschiede zum Vorgänger ausmachen.


 via engadget