Samsung: Update auf Android 4.4 KitKat auch für Galaxy Note 2 und Mega

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Phandroid-4.4-KitKat-640x402[1]

Einer kürzlich aufgetauchten Liste zufolge will Samsung auch ältere Geräte nicht vernachlässigen und Ihnen ein KitKat-Update spendieren.


Samsung hat in Sachen Update-Politik so einige Wogen zu glätten – nicht nur, dass man in der Vergangenheit immer wieder Geräten ein Update auf die nächste Android-Version versagte, wenn sich diese nicht allzu gut verkauften. Darüber hinaus gab es zum Beispiel beim vorletzten Update des Note 3 viele Probleme mit der Akkulaufzeit und obendrein kursierte zwischendurch auch noch das Gerücht, man wolle Regio-Locks auf weitere Geräte per Update bringen. Mit der nun aufgetauchten Liste könnte Samsung die Kunden aber wieder zufrieden stimmen, denn dort wird unter anderem das Galaxy Note 2 unter den Geräten genannt, die Android 4.4 KitKat erhalten werden.

Das ist nicht unbedingt selbstverständlich, da das Galaxy Note 2 erst zu Weihnachten ein Update erhalten und bereits 2012 auf den Markt gekommen ist. Es ist leider nicht selten, dass die Hersteller schon nach einem Jahr den Support für ihre Flaggschiffe vernachlässigen, doch da das Galaxy Note 2 sich sehr gut verkauft hat, hätte es sich Samsung bei einem ausbleibenden Update sicherlich mit einem Großteil der Kunden verscherzt. Auch einige ältere Smartphones werden in der Liste genannt:

  • Samsung Galaxy Note 2 SGH-i317
  • Samsung Galaxy S3 SGH-i747
  • Samsung Galaxy Tab 3 7.0 SM-t217a
  • Samsung Galaxy S4 SGH-i337
  • Samsung Galaxy S4 Active SGH-i537
  • Samsung Galaxy Mega SGH-i527
  • Samsung Galaxy S4 Zoom SM-c105a
  • Samsung Galaxy Note 3 SM-N900a
  • Samsung Galaxy Note 8.0 SGH-i467
  • Samsung Galaxy S3 Mini SM-g730a

Das Galaxy Note 3 und Galaxy S4 erhalten hierbei natürlich schon bereits ein Update, bei den anderen Geräten herrschte bislang eher Unklarheit. Man sollte berücksichtigen, dass es sich hierbei nur um eine aus anonymer Quelle geleakte Liste handelt, deren Echtheit man natürlich anzweifeln kann. Zudem bleiben bislang noch Informationen über den genauen Release-Datum sowie den Umfang der Updates aus. Gerade das grundlegend neue Design von TouchWiz, welche beim Galaxy S5 zum ersten Mal zu sehen wird, wird vermutlich auf dem Note 2 und anderen Geräten der letzten Generation nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch ob die Magazine UX auf Note 8.0 und Galaxy Tab 3 von Samsung portiert werden, bleibt abzuwarten.

 via phandroid