Review des Motorola Xoom 2: “Gut, aber nicht konkurrenzfähig”

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Xoom 2 Tablet

Das Motorola Xoom 2 ist mittlerweile in den USA erhältlich und auch wenn noch nicht ganz klar ist wann das Gerät 2012 zu uns nach ...


Das Motorola Xoom 2 ist mittlerweile in den USA erhältlich und auch wenn noch nicht ganz klar ist wann das Gerät 2012 zu uns nach Deutschland kommen wird ist auf engadget bereits ein sehr ausführlicher Testbericht zum Xoom 2 veröffentlicht worden. Das Gerät stellt eine Neuauflage des Xoom-Tablets dar, mit dem der Hersteller keine großen Erfolge einfahren konnte. Das Xoom 2 kommt nun mit einem neuen Design, einem mit 1,2-GHz etwas stärkeren Dual-Core-Prozessor sowie einem Stylus daher, der jedoch batteriebetrieben ist.

Laut dem Testbericht sei der Stylus dafür aber mit allen kapazitiven Touchscreens verwendbar und es bleibt zu hoffen, dass dieser auch separat im Handel erhältlich sein wird. Insgesamt macht das Gerät im Testbericht einen guten Eindruck. Anders als beim Vorgänger ist diesmal ein kontraststarkes und von Blickwinkeln unabhängiges IPS-Panel verbaut worden, welches allerdings Fingerabdrücke stärker anzieht als beim ersten Xoom.

Im Gaming-Benchmark musste es sich dem Transformer Prime natürlich geschlagen geben, konnte überraschenderweise beim Browser-Benchmark jedoch einige Punkte mehr herausholen. Auch abseits der Zahlen ist das Gerät insgesamt viel flüssiger als sein Vorgänger und ohne Aussetzer zu bedienen. Das Resümee fiel insgesamt zwar gut aus, allerdings könne das Xoom 2 im Hinblick auf die kommende Konkurrenz nicht konkurrieren – erst recht nicht bei einem Preis von 620 US-Dollar.