Kindle Fire HD: Bootloader endlich entsperrt, CM10 in Arbeit

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Kindle Fire HD CM10

Entwickler haben den Bootloader des Kindle Fire HD entsperrt. Mithilfe von CWM-Recovery können nun auch Custom-ROMs installiert werden.


Nach dem ersten Erfolg bei der Umgehung der Bootloader-Sperre via Safestrap haben es die Entwickler nun endgültig geschafft, den Bootloader des Kindle Fire HD zu entsperren bzw. zumindest soweit zu umgehen, dass er kein Problem mehr darstellt. Ähnlich wie beim Nook Tablet haben die Entwickler erfolgreich eine CWM-Recovery auf dem Tablet installieren können, die das Flashen von Custom-ROMs ermöglicht.

Anders als bei der Safestrap-Recovery kann nun tatsächlich auf die Systempartitionen selbst zugegriffen werden, sodass es möglich wird, Android-ROMs nativ und nicht nur als zweites OS zu booten. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Entwickler Custom-ROMs für das Kindle Fire HD entwickelt haben, für das Kindle Fire HD 8.9 ist die Entwicklung einer Portierung von CM10 sogar schon ziemlich weit vorangeschritten. 

Bei unserer Version des Kindle Fire HD steckt die Entwicklung hingegen noch in den Kinderfüßen, die Erfolge sind jedoch sehr rasant wenn man den Entwicklungsprozess mitverfolgt. Noch vor vier Tagen funktionierte nicht einmal der Touchscreen, mittlerweile hat der zuständige Entwickler auf XDA-Developers sogar geschafft WLAN, Softkeys und die grundlegenden Funktionen zum Laufen zu bringen. Wenn es in diesem Tempo weitergeht, könnten wir noch in diesem Jahr eine voll funktionstüchtige CM10-ROM für das Kindle Fire HD erwarten.


 via liliputing