Kindle Fire hat 54 Prozent Marktanteil unter Android-Tablets

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Kindle Fire Nummer 1

Das Kindle Fire hat in den USA die Tablet-Welt im Sturm erobert und die einzige Frage, die man sich hierzulande stellen muss, ist die, ...


Das Kindle Fire hat in den USA die Tablet-Welt im Sturm erobert und die einzige Frage, die man sich hierzulande stellen muss, ist die, warum Amazon den Verkaufshit noch nicht nach Deutschland gebracht hat. Zugegeben, zunächst dürfte Amazon mit jedem Tablet tatsächlich einige Dollar Verlust gemacht haben, doch da die Nutzer des Kindle Fire im Vergleich zu normalen Android-Usern dreimal soviel Geld für Apps und Medien ausgeben, dürfte sich die Investition gelohnt haben. Derzeit hat das Amazon Kindle Fire allein 54 Prozent des Marktanteils unter den Android-Tablets inne.

Das ist eine beachtliche Summe, gegen die weder Samsung noch Motorola oder Acer etwas vorzubringen haben. Allerdings muss man bedenken, dass Amazon durch den Verkauf der Tablets an sich eben gar kein Geld einnimmt, während die anderen Hersteller hier pro verkauftem Tablet wohl doch ein Vielfaches von dem einnehmen, was Amazon durch App-Käufe erhält. Da sich jedoch ein Trend dahingehend abzeichnet, dass die Nutzer des Kindle Fires in Zukunft auch weiterhin konstant Geld in ihre Geräte investieren werden, dürfte auch der finanzielle Erfolg für Amazon nicht ausbleiben.

 via Zdnet