iOS 6.1.2 erschienen

Von
Am unter
Home
Apple iPad mini

iOS 6.1.2 kommt ohne neue Funktionen und ohne Passcode-Bugfix.


Apple-Fans hatten ein wenig Bauchweh vom Obst-Update in Form von iOS 6.1 bekommen, denn ein nerviger Bug und eine Sicherheitslücke sorgten für betrübte Gemüter. Das Bugfix-Update iOS 6.1.2 nimmt sich nun zumindest dem Exchange-Bug an. Dieser verursachte ein erhebliches Datenverkehrsaufkommen bei der Nutzung von Microsoft-Exchange-Postfächern. Das wiederum ließ dann die Akkuleistung in die Knie gehen.

Dies gehört nun der Vergangenheit an, was man jedoch von der Passcode-Sicherheitslücke nicht behaupten kann. Betroffen davon sind die Apple iPhone Geräte, die Fremdzugriffe auf die Telefon-Anwendung zulassen, auch wenn ein Passcode davor schützen sollte. Das ist äußerst unangenehm für den Verbraucher und wir hoffen, dass Apple da bald ein neues Pflaster nach schiebt. Für Modder erfreulich ist, dass iOS 6.1.2 keine Sperre gegen den Jailbreak gebracht hat.

Nach wie vor ließ Apple die Lücke offen, welche dazu verwendet werden kann, sein Gerät zu modifizieren. Damit ist dann unter anderem weiterhin der alternative Appstore Cydia möglich. Das iOS-Update wiegt 13 MB und es bleiben alle Nutzerdaten erhalten. Man kann die Software per PC oder direkt von den Geräten aus aktualisieren. Neue Features braucht man nicht zu suchen, es wurden keine integriert.

  Quelle: teltarif.de