HTC CPO im Interview: Viele Entwürfe und Pläne für Tablets wieder verworfen

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
HTC Flyer

Im Interview mit "The Verge" spricht HTC CPO Kouji Kodera von 6 oder 7 verworfenen Tablet-Konzepten.


Die Kollegen von the Verge hatten in einem exklusiven Interview die Gelegenheit Kouji Kodera, den Chief Product Officer von HTC über die Entwicklung des Unternehmens auszufragen. Neben vielen Fragen zu Windows Phone wurde auch eine Frage gestellt, die uns natürlich besonders interessiert, nämlich wann das nächste Tablet von HTC kommt. Kodera äußerte sich hier jedoch wenig hoffnungsvoll, vielmehr offenbarte sich, dass viele Entwürfe für Tablets wieder verworfen werden mussten.

Konkret sei es so, dass man bei HTC tunlichst auf eine durchdachte Konzeption achte und wenn Fehler oder Unstimmigkeiten entdeckt werden wird das Konzept solange bearbeitet, bis man gänzlich zufrieden damit ist oder eben wieder verworfen. Sechs oder sieben Pläne für Tablets seien in der jüngeren Vergangenheit entworfen und wieder verworfen worden sein, HTC will also nach wie vor Tablets bauen, scheint aber keine konkurrenzfähigen Ideen mehr zu haben.

Auf dem Tablet-Markt ist es indes derzeit so, dass viele Hersteller um die Gunst der Kunden buhlen und primär starke Specs und günstige Preise das Geschehen dominieren. Zwar bietet HTC mit seinen Geräten traditionell sehr gute Specs und auch eine gute Verarbeitung, die Preise liegen allerdings häufig jenseits der Preise der Konkurrenz und vor allem jenseits der Preisvorstellungen der Kunden. Zu hoffen ist dennoch, dass HTC sich 2013 wieder fängt und auch im Tablet-Bereich wieder ordentlich mitmischt.


 via tabtech