News

Galaxy Note 10.1: Android-Tablet als Grafiktablett für GIMP unter Linux nutzen

Galaxy note grafik tablet
Geschrieben von Tuan Le
Share on Pinterest

Anders als das Galaxy Note 2 verkauft sich das Galaxy Note 10.1 nicht ganz so, wie man es sich vielleicht gewünscht hätte. Das liegt vermutlich daran, dass das Tablet bis auf die S-Pen-Funktionen und die stärkeren Hardware-Specs dem Galaxy Tab 2 10.1N recht ähnlich ist. Gerade für Grafiker und Menschen die viel Zeichnen sind die S-Pen-Funktionen aber Gold wert und nun ist sogar eine App namens XorgTablet entwickelt worden, mit der man sein Galaxy Note 10.1 als Grafik-Tablett unter Linux verwenden kann.

Das funktioniert sogar mit jedem beliebigen Android-Gerät, wobei die Benutzung beim Galaxy Note 10.1 aufgrund des aktiven Digitizers natürlich nahe liegt. Zwar gibt es im Google Play Store mit Apps wie zum Beispiel Sketchbook von Autodesk oder natürlich Adobe Photoshop Touch schon zwei Apps, die für das Zeichnen unterwegs genutzt werden können. Wer allerdings Ersatz für sein Grafiktablett von Wacom sucht oder schlicht und ergreifend mal ausprobieren möchte, wie die Profis ihre Zeichnungen anfertigen, sollte der App eine Chance finden.

Das Projekt befindet sich noch in einem Beta-Status, die App ist noch nicht im Google Play Store verfügbar und befindet sich noch im Entwicklungs-Stadium. Die Geschwindigkeit ist allerdings wie man im Video sehen kann bereits sehr ordentlich, ob sich dies allerdings für das professionelle Bearbeiten von Bildern eignet und das Ganze auch bald unter Windows und nicht nur unter Linux funktioniert, wird sich noch herausstellen müssen.

Hier findet ihr eine englische Anleitung mit dem benötigten Linux-Client und der Android-APK, die ihr auf dem Tablet startet!

 via liliputing   Quelle: gimpusers

Über den Author

Tuan Le

Tuan Le ist Mathematikstudent und loyaler Befürworter des Android-Betriebssystems.

1 Kommentar

  • I have a dream….Die Gfx-App funktioniert schon recht gut, nur fehlt mir hier die Hand-Augen-Koordination, da die App leider den Bildschirm des Android-Gerätes dunkel lässt. Mit AirStylus existiert bereits eine App, die unter Windows und Mac auch den Bildschirm nutzt, um zeichnen können. Ganz zu zu schweigen von den Mögichkeiten eines 3D-Sculpting-Tools!

Hinterlasse einen Kommentar