Custom-ROM: Android 4.2 Jelly Bean für Amazon Kindle Fire verfügbar

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Kindle Fire 4.2

Auch Android 4.2 bleibt von der Entwickler-Community nicht verschont und findet nun über Umwege seinen Weg auf das Amazon Kindle Fire.


Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie schnell die Android-Community arbeitet. Das Update auf Android 4.2 Jelly Bean ist noch nicht einmal für die meisten Android-Tablets draußen und schon haben sich Entwickler an die Arbeit gemacht, um die neueste Android-Iteration auf das Amazon Kindle Fire zu bringen. Wie so oft ist die Custom-ROM bei XDA-Developers zu finden und läuft bis auf einige Probleme schon weitgehend stabil.

Das größte Manko dürfte die nicht funktionierende Deep-Sleep-Funktion sein – dementsprechend fährt das Tablet seine Leistung nie ganz herunter, wodurch sich die Laufzeit des Akkus im Standby stark reduziert. Das ist zumindest für Nutzer, die ihr Tablet ohnehin den ganzen Tag lang verwenden, kein allzu großes Problem, wochenlange Standby-Zeiten sollte man von der ROM jedoch definitiv nicht erwarten.

Die Installation erfolgt wie immer über das Flashen per CWM-Recovery, wer bereits eine Custom-ROM installiert hat sollte bereits eine Custom-Recovery besitzen und kann nach einem Full-Wipe die ROM flashen. Solltet ihr bis hierhin nur Bahnhof verstehen, sei euch unser Android-Wiki zum Thema Flashen und Custom-ROMs empfohlen, im Folgenden noch eine Auflistung der Features der ROM:

WHAT WORKS
(Basically, most items I tested work, except I couldn’t get the new swype-style input going on the keyboard)

  • Hardware Acceleration
  • HD Codecs (YouTube/Netflix)
  • Small amount of OTG (some devices w/ powered hub supported)
  • Sound, but no microphone

NOT WORKING

  • Not seeing DEEP SLEEP currently, so battery is not great
  • Bootanimation needs a display bugfix
  • Recents list also needs a display bugfix
  • Need to enable the swype-style 4.2 keyboard
  • I’m seeing memory GC issues which look to be causing sleep issues. Investigating.
  • No multi-user profiles yet. Fixing.
  • I’ll check out photo sync options
  • Looking into USB camera support (will probably be more useful when the 3.4 kernel is ready)


 via liliputing