BlackBerry PlayBook 3G erscheint in Deutschland für 585 Euro

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Blackberry Playbook Tablet

Einer der größten Kritikpunkte beim PlayBook von RIM war damals der sehr hohe Preis - gegen Konkurrenten wie das iPad konnte sich das ...


Einer der größten Kritikpunkte beim PlayBook von RIM war damals der sehr hohe Preis – gegen Konkurrenten wie das iPad konnte sich das Unternehmen damit kaum durchsetzen. Mittlerweile ist der Preis des PlayBooks massiv gesunken und für etwa 200 Euro erhält man ein sehr gutes Tablet mit einem leicht eingeschränkten OS. Interessant war daher die Frage, für welchen Preis RIM das PlayBook 3G in Deutschland anbieten würde – mit einem Startpreis von 585 Euro hat sich der Konzern definitiv nicht an den aktuellen Preisen seiner Modelle orientiert.

Das ist zu einem gewissen Grad auch verständlich, vermutlich zielt das PlayBook 3G ohnehin nur auf die Zielgruppe der Stammkunden ab, die das Tablet selbst bei einem derartig hohen Preis aufgrund der Vorteile bei der Synchronisation mit anderen Geräten von RIM auf jeden Fall kaufen werden. Es würde auch wenig Sinn machen, das 3G-Tablet weit unter Wert zu kaufen, stattdessen wird man vermutlich die Produktionszahlen herunterstufen und die Stückzahlen der relativ geringen Nachfrage anpassen.

 via mobilegeeks