ASUS MeMO Pad: Günstiger 7-Zoller ab sofort in Asien und ab nächster Woche auch in Deutschland verfügbar

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
ASUS ME172V

Für alle Fans von günstigen Tablets gibt es gute Nachrichten - das ASUS MeMO Pad kommt für 149 Euro auch nach Deutschland.


Das ASUS MeMO Pad hat eine lange Geschichte hinter sich – es ist eigentlich schon im letzten Jahr offiziell vorgestellt worden und sollte weltweit für einen damals sagenhaften Preis von 250 US-Dollar auf den Markt kommen. Dann gerieten die Pläne für das Google Nexus 7 dem Tablet in die Quere, das Gerät wurde aufgegeben und stattdessen stand das Nexus-Gerät lange Zeit im Rampenlicht. Als günstigere Variante des Nexus 7 kehrt das ASUS MeMO Pad nun aber zurück, und zwar sogar direkt nach Deutschland.

Optisch sieht das MeMO Pad jeweils wie eine etwas buntere Version des dunkelbraunen Nexus 7, das Display löst auch etwas schwächer auf und der Prozessor ist lediglich eine Wondermedia-VIA-WM8950-CPU. Diese kann sicherlich nicht mit dem Tegra-3-Prozessor des Nexus 7 mithalten, sollte aber für die meisten Anwendungen ausreichen. Dafür kostet das ASUS MeMO Pad schließlich nur 149 Euro, was einer Ersparnis von 25 Prozent gegenüber dem 199 Euro teurem Nexus 7 darstellt.

Asus MeMO 7 full specifications:

  • VIA WM8950 (1GHz) CPU
  • Mali 400 GPU
  • Android 4.1 JellyBean
  • 7-inch (1024×600) 169ppi LED-backlit, 140 degree viewing angle, 350 nits brightness
  • 1MP front camera, f/2.0, 720pHD video at 30fps
  • 1GB RAM
  • 8GB storage, with microsd support up to 32GB
  • 50GB ASUS webstorage
  • 802.11 b/g/n WiFi
  • G-Sensors
  • 7 hours (16Wh Li-Polymer, 4270mAh)
  • 196×119.2×11.2mm
  • 370g

Dieses ist zurzeit ohnehin in der 16-GB-Version kaum erhältlich. Zudem bietet das ASUS MeMO Pad die Möglichkeit, den mit 8 GB eher knapp bemessenen Speicher noch weiter aufzurüsten. Man darf gespannt sein, wie weit die Preise von Tablets 2013 noch sinken werden, wenn bereits jetzt im Januar renommierte Hersteller wie Acer und ASUS derartig günstige Geräte auf den Markt bringen.


 via tabtech   Quelle: androidauthority, facebook