Acer Iconia Tab A510 in Frankreich ab März für 399 Euro

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Acer Iconia Tab A510

Nachdem bisher nur das teure Asus Transformer Prime den Tegra-3-Chipsatz von Nvidia spendiert bekommen hat, werden in Zukunft auch immer ...


Nachdem bisher nur das teure Asus Transformer Prime den Tegra-3-Chipsatz von Nvidia spendiert bekommen hat, werden in Zukunft auch immer mehr Tablets in der Mittelklasse und im Low-Budget-Bereich von der Quad-Core-Power profitieren. So auch das Acer Iconia Tab A510, das erstmals im Januar auf der CES in Las Vegas gezeigt wurde. Nun hat der Hersteller in einer Pressemitteilung den Preis für Frankreich bekanntgegeben, der laut blogeee bei der 32GB-Version 399 Euro betragen soll. Dies ist ca. 100 Euro weniger ist als zuletzt vermutet wurde.

Das Iconia Tab A510 wird in zwei Farben auf den Markt kommen: Schwarz und silber. Ob es später auch Versionen mit 16GB oder 64GB internem Speicher geben wird, ist noch unklar. Ein 3G-Modell wird vermutlich unter dem Namen A511 auf den Markt kommen.

Zu der technischen Daten gehört neben der 1,3GHz Quad-Core-CPU ein 10,1-Zoll-Display, das im Gegensatz zum Full-HDDisplay des A700 “nur” mit 1280×800 Pixeln auflöst. Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist selbstverständlich schon auf dem A510 vorinstalliert. Besonders beeindruckend der 9.800 mAh starke Akku, der laut dem Hersteller bis zu 18 Stunden halten soll.

Wie für Acer bekannt, sind in dem Tablet jede Menge Anschlüsse untergebracht. Für den Datenaustausch mit dem PC steht ein micro-USB-Port zur Verfügung, der mithilfe eines Adapters auch zu einem vollwertigen USB-Anschluss umgewandelt werden kann. So können externe Festplatten oder anderes USB-Zubehör problemlos angeschlossen werden. Das Streaming an den Fernseher gelingt über HDMI und der Speicher des Iconia Tab A510 kann dank des microSD-Kartenslots aufgerüstet werden.

Auf der Vorderseite befindet sich eine HD-Webcam und auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. Leider ist das Gerät aufgrund der umfangreichen Austattung und dem leistungsstarken Akku mit 10,95mm nicht besonders dünn. Das Gewicht von 675 Gramm hält sich jedoch noch in Grenzen.

 via netbooknews
  • treuer Heinrich

    Seeehr interessant! Bei der Akkulaufzeit darf es gerne auch etwas dicker sein!

    Preis ist anständig! Glaub, da lohnt sich für mich das Warten auf iPad 3 nicht mehr – das wird sicher doppelt soviel kosten.