Acer Holland: Iconia Tab A100, A200 und A500 werden kein Jelly Bean erhalten

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
Acer Iconia Tab A500

Das Acer Iconia A100, A200 und A500 werden offenbar kein Update auf Android 4.1 Jelly Bean erhalten.


Zugegeben, wenn Acer Updates für seine Tablets verspricht, rollt der Hersteller diese auch ziemlich zügig aus. Das Acer Iconia A700 hat bereits ein Update erhalten, A210 und A510 sollen in Kürze folgen. An anderer Stelle patzt der Hersteller jedoch unverständlicherweise – laut tablet.nl habe Acer Holland verkündigt, dass es für das A100, A200 und A500 kein Update auf Android 4.0 geben werde, was sehr viele Nutzer verärgern dürfte.

Ein ganz offizielles Statement steht hierzu bislang noch aus, auch bei ASUS ging man zeitweise davon aus, dass das TF101 und Transformer Slider kein Update erhalten würden, was aber im Nachhinein revidiert wurde. Rein hardware-technisch sind alle Tablets der vergangenen Generation ohne weiteres dazu in der Lage, zu Android 4.1 zu arbeiten. Gerade beim Acer Iconia Tab A500 würde es mich wundern, dass der Hersteller das Update verweigert.

Aufgrund des vollwertigen USB-Ports fand das Tablet im vergangenen Jahr große Zustimmung bei den Nutzern, selbst heute ist Acer einer der wenigen Hersteller, die überhaupt noch USB-Anbindung ohne Adapter anbieten. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten und das Update auf Jelly Bean der vorangegangenen Generation tatsächlich verwehrt bleiben, wird man sich wohl tatsächlich nur noch auf Nexus-Tablets verlassen können.


 via traceable