100.000 Dokumente gestohlen: NVIDIA-Mitarbeiter vom Ex-Arbeitgeber AMD verklagt

Von E-Mail E-Mail Google+ Google+
Am unter
Home
AMD Logo

Vier ehemalige AMD-Mitarbeiter müssen sich nun vor Gericht wegen Diebstahls von Daten und Abwerbung von Mitarbeitern verantworten.


Im mobilen Sektor hört man eigentlich eher selten von AMD – als Hersteller von Prozessoren ist NVIDIA da hingegen schon um einiges gefragter. Das dachten sich vielleicht auch einige ehemalige Mitarbeiter von AMD, die im vergangenen Jahr ihre Arbeitsstelle bei AMD aufgaben und zu NVIDIA wechselten. Das an sich wäre noch keine Notiz wert, nun hat AMD allerdings vor Gericht eine Klage eingereicht, die vier ehemalige Mitarbeiter des Diebstahls von vertraulichen Daten bezichtigt.

Nicht nur das, so haben mindestens zwei der vier Angeklagten versucht, weitere Mitarbeiter bei AMD zum Transfer zu NVIDIA zu bewegen. Darüber hinaus wurden entsprechende E-Mails und Protokolle gefunden, die belegen sollen, dass mehr als 100.000 sensible Dateien von den Angeklagten auf externe Speichermedien transferiert wurden.

Diese beinhalten zum Beispiel vertrauliche Informationen und Konzepte von Laptops und Desktop-Modellen und auch wenn NVIDIA selbst an diesen wohl weniger Interesse hat, dürften die Absichten der Mitarbeiter AMD kaum gefallen haben. So habe man sogar noch Beweise dafür gefunden, dass die Angeklagten nach Möglichkeiten gesucht haben, die Beweise für den Transfer der Daten zu vernichten.

 via slashgear   Quelle: extremetech